Post SV Nürnberg Basketball

Coach Clinic mit Felix Böckel – Absolvent der MiniTrainer Offensive


Heranführung, Begeisterung und Gewinnung von Kinder für unsere Sportart Basketball durch SAG´s an Grundschulen – Dieses wichtige Thema brachte Felix Böckel den Zuhörern der Coach Clinic nahe.   Wie begeistert man Kinder für unsere Sp…

Heranführung, Begeisterung und Gewinnung von Kinder für unsere Sportart Basketball durch SAG´s an Grundschulen - Dieses wichtige Thema brachte Felix Böckel den Zuhörern der Coach Clinic nahe.   Wie begeistert man Kinder für unsere Sportart?   Wir müssen als Verein eng mit den Schulen zusammenarbeiten und die Kinder im gewohnten Umfeld der Schule abholen, um sie langfristig für unsere Sportart Basketball begeistern zu können. In den SAG´s geht es um die Vermittlung von Spaß! Die Kinder sollen spielerisch für Basiselemente des Basketballs begeistert werden. Im Vordergrund sollte hier immer die Entwicklung der Teamfähigkeit stehen. Vor allem im Minibasketball brauchen die Kinder eine klare Strukturvorgabe in Form von wenigen aber wichtigen Regeln, Kontinuität auf der Übungsleiterebene, die Vertrauen schafft und Sicherheit gibt und ganz viel positive Anerkennung bei der Ausführung von Aufgaben. Eine Faustregel besagt: "Das jedes Kind pro Einheit im Optimalfall 3 Mal persönlich mit Namen angesprochen wird und das Verhältnis von Lob zu Tadel 5 zu 1 beträgt."   Felix Böckel zeigte zunächst in einem einstündigen Praxispart eine Vielzahl an Übungen mit Hilfe des u14 weiblich Bayernliga-Demoteams des Post SV - an dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an das Team - und anschließend nahm er sich ausgiebig Zeit den Teilnehmern das A und O des Minibasketballs nahe zu bringen. Vom didaktisch klugen Aufbau einer SAG bis hin zur modifizierten Bedürfnispyramide von Maslow zugeschnitten, auf den Basketball im Minibereich. Vom Minitrainer werden einige Kompetenzen verlangt: Fachwissen für altersgerechtes Training, Begeisterungsfähigkeit, pädagogisches Know How, Soft Skills vor allem im Umgang mit den Spielereltern und Organisationstalent. MinitrainerInnen die das Komplettpaket mitbringen, haben eine gute Chance zukünftig zumindestens ein wenig der enormen Konkurrenz des Fußballs Paroli zu bieten und die Kinder direkt an der Schule für Basketball zu begeistern. Dafür müssen wir wir aus Sicht der Vereine aktiv auf die Schulen zu gehen und mit unserem Angebot in Form von SAG´s überzeugen.   Zur Etablierung einer gut ausgebildeten Minitrainer-Generation entwickelte der DBB zusammen mit dem deutschen Basketball Ausbildungsfond die Minitrainer Offensive. Die Absolvent, wie Felix Böckel haben das Ziel ihr Wissen zu verbreiten, damit Deutschland zukünftig in der Basisarbeit der Sportart sich kontinuierlich entwickelt und die Lücke zu den europäischen Spitzennationen allmälich schließt.

Heranführung, Begeisterung und Gewinnung von Kinder für unsere Sportart Basketball durch SAG´s an Grundschulen – Dieses wichtige Thema brachte Felix Böckel den Zuhörern der Coach Clinic nahe.

 

Wie begeistert man Kinder für unsere Sportart?

 

Wir müssen als Verein eng mit den Schulen zusammenarbeiten und die Kinder im gewohnten Umfeld der Schule abholen, um sie langfristig für unsere Sportart Basketball begeistern zu können. In den SAG´s geht es um die Vermittlung von Spaß! Die Kinder sollen spielerisch für Basiselemente des Basketballs begeistert werden. Im Vordergrund sollte hier immer die Entwicklung der Teamfähigkeit stehen. Vor allem im Minibasketball brauchen die Kinder eine klare Strukturvorgabe in Form von wenigen aber wichtigen Regeln, Kontinuität auf der Übungsleiterebene, die Vertrauen schafft und Sicherheit gibt und ganz viel positive Anerkennung bei der Ausführung von Aufgaben. Eine Faustregel besagt: „Das jedes Kind pro Einheit im Optimalfall 3 Mal persönlich mit Namen angesprochen wird und das Verhältnis von Lob zu Tadel 5 zu 1 beträgt.“

 

Felix Böckel zeigte zunächst in einem einstündigen Praxispart eine Vielzahl an Übungen mit Hilfe des u14 weiblich Bayernliga-Demoteams des Post SV – an dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an das Team – und anschließend nahm er sich ausgiebig Zeit den Teilnehmern das A und O des Minibasketballs nahe zu bringen. Vom didaktisch klugen Aufbau einer SAG bis hin zur modifizierten Bedürfnispyramide von Maslow zugeschnitten, auf den Basketball im Minibereich.

Vom Minitrainer werden einige Kompetenzen verlangt: Fachwissen für altersgerechtes Training, Begeisterungsfähigkeit, pädagogisches Know How, Soft Skills vor allem im Umgang mit den Spielereltern und Organisationstalent. MinitrainerInnen die das Komplettpaket mitbringen, haben eine gute Chance zukünftig zumindestens ein wenig der enormen Konkurrenz des Fußballs Paroli zu bieten und die Kinder direkt an der Schule für Basketball zu begeistern. Dafür müssen wir wir aus Sicht der Vereine aktiv auf die Schulen zu gehen und mit unserem Angebot in Form von SAG´s überzeugen.

 

Zur Etablierung einer gut ausgebildeten Minitrainer-Generation entwickelte der DBB zusammen mit dem deutschen Basketball Ausbildungsfond die Minitrainer Offensive. Die Absolvent, wie Felix Böckel haben das Ziel ihr Wissen zu verbreiten, damit Deutschland zukünftig in der Basisarbeit der Sportart sich kontinuierlich entwickelt und die Lücke zu den europäischen Spitzennationen allmälich schließt.