Post SV Nürnberg Basketball

Arbeitssieg für Eckersdorf


  Am vergangenen Samstag, ging es für die U10 zum ersten Auswärtsspiel der Saison, nach Rattelsdorf. Gleich im ersten Viertel musste die Mannschaft von Trainer Constantin Ponfick feststellen, dass dieses Spiel keine einfache Sache werden würd…

  Am vergangenen Samstag, ging es für die U10 zum ersten Auswärtsspiel der Saison, nach Rattelsdorf. Gleich im ersten Viertel musste die Mannschaft von Trainer Constantin Ponfick feststellen, dass dieses Spiel keine einfache Sache werden würde. Von Beginn an taten sich die Eckersdorfer gegen die druckvolle Verteidigung schwer und jeder Punkt musste hart erarbeitet werden. Selbst ließ man dem Gegner zu viel Freiheiten, die er auch zu nutzen wusste und das Viertel 14:11 für sich entschied. Nach einigen deutlichen Worten in der Viertelpause konnte sich der Herausforderer aus Eckersdorf besser auf die Verteidigung einstellen und begann langsam auch in der Verteidigung den Druck zu erhöhen. So konnte man einige einfach Punkte für sich verbuchen und bis auf einen Punkt (26:25) aufschließen. Nach der Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch in der sich keine Mannschaft mehr als 3 Punkte absetzen konnte (36:39). Im letzten entscheidenden Spielabschnitt konnten alle in der Halle eine deutlich gesteigerte Verteidigung der Eckersdorfer Spieler beobachten, die kaum noch offene Würfe zuließen und selbst immer besser in Fahrt kamen, jedoch ließ sich der Nachwuchs aus Rattelsdorf zu keinem Zeitpunkt gänzlich abschütteln und konnte den Vorsprung immer wieder verkleinern. Am Ende jedoch konnten sich die Eckersdorfer mit einem knappen 48:53 in die Weihnachtsferien verabschieden.

 

Am vergangenen Samstag, ging es für die U10 zum ersten Auswärtsspiel der Saison, nach Rattelsdorf. Gleich im ersten Viertel musste die Mannschaft von Trainer Constantin Ponfick feststellen, dass dieses Spiel keine einfache Sache werden würde. Von Beginn an taten sich die Eckersdorfer gegen die druckvolle Verteidigung schwer und jeder Punkt musste hart erarbeitet werden. Selbst ließ man dem Gegner zu viel Freiheiten, die er auch zu nutzen wusste und das Viertel 14:11 für sich entschied.

Nach einigen deutlichen Worten in der Viertelpause konnte sich der Herausforderer aus Eckersdorf besser auf die Verteidigung einstellen und begann langsam auch in der Verteidigung den Druck zu erhöhen. So konnte man einige einfach Punkte für sich verbuchen und bis auf einen Punkt (26:25) aufschließen.

Nach der Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch in der sich keine Mannschaft mehr als 3 Punkte absetzen konnte (36:39). Im letzten entscheidenden Spielabschnitt konnten alle in der Halle eine deutlich gesteigerte Verteidigung der Eckersdorfer Spieler beobachten, die kaum noch offene Würfe zuließen und selbst immer besser in Fahrt kamen, jedoch ließ sich der Nachwuchs aus Rattelsdorf zu keinem Zeitpunkt gänzlich abschütteln und konnte den Vorsprung immer wieder verkleinern. Am Ende jedoch konnten sich die Eckersdorfer mit einem knappen 48:53 in die Weihnachtsferien verabschieden.