Post SV Nürnberg Basketball

Basketballnachwuchs trotzt tropischen Temperaturen


1. Mainstockheimer Basketballturnier ein voller Erfolg

Das Außenthermometer der Mainstockheimer Mehrzweckhalle hatte die Vierziggradmarke erreicht, das Klima in der Halle glich dem eines Tropenhauses, als beim ersten Mainstockheimer Basketballturnier am späten Sonntagnachmittag des letzten Juniwochenendes das finale Spiel der Mädchen der U12 seinen Höhepunkt fand.

„Wir haben hier die crème de la crème aus Bayern“, so Geoffrey Carlisle, der Mainstockheimer Trainer der U12 und Mitorganisator des Turniers, „und sogar einen Bezirksmeister aus Baden-Württemberg!“ Die meisten Teams kannten sich bereits aus dem zurückliegenden Spielbetrieb der Saison, doch auch aus München und Nürnberg nahmen einige den weiten Weg auf sich. Letztere standen am Sonntagmorgen ganze drei Stunden im Stau, so dass spontan ein bunt zusammengewürfeltes Team aus den anderen Mannschaften das erste Spiel für die Nürnberger bestritt. Nur so konnte man den straffen Turnierplan auf den zwei halben Basketballfeldern gewährleisten.

Bereits am Samstag spielten aus der Liga der U10 sechs Mannschaften ihr eigenes Turnier, bei dem die Mainstockheimer MiniTigers den Sieg davontragen konnten. Auch die Jüngsten der U8 durften bei einem Einlagespiel ihr Können unter Beweis stellen. Lobende Erwähnung fand der Einsatz der Mainstockheimer Nachwuchsschiedsrichter bei Guntram Arnold, Schiedsrichterreferent für Unterfranken. Er verwies auf die positive Grundbereitschaft und ausgeprägte Entscheidungsfreude der drei Jugendlichen aus Mainstockheim.

Am Sonntag dominierten vor Allem die Teams aus Würzburg und Mainstockheim das Turnier und machten die ersten drei Plätze bei den U12 Jungs unter sich aus. Für die staugeplagten U12 Mädels aus Nürnberg wurde es am Ende ein hart umkämpfter dritter Platz gegen den Meister aus Bruchsal. Für das Endspiel der U12 Mädchen verlangte man den Spielerinnen noch einmal alles ab. War das Treibhausklima nicht schon anstrengend genug, spielte man jetzt auf der gewohnten kompletten Spielfeldgröße. Mit der TG Würzburg und dem SC Kemmern traf der Unterfranken- auf den Oberfrankenmeister. Dass beide Teams nicht umsonst zudem unter den Top 3 der Bayerischen Meisterschaft gelandet sind, konnten sie im letzten Spiel des Turniers noch einmal vorführen. Am Ende heimsten die Würzburger Mädchen mit deutlichem Vorsprung den Sieg ein.

Ohne das flexible ehrenamtliche Engagement von allen Seiten, wäre der Event nicht zu stemmen gewesen, lobte Jürgen Sodemann, Trainer und Mitbegründer der Mainstockheimer Basketballabteilung. Doch auch das Team, welches für das leibliche Wohl zuständig war, soll nicht unerwähnt bleiben. Ob heiß, ob kalt, ob süß, ob deftig, es war für jeden Gaumen etwas dabei.

Ein letzter Dank geht allerdings an den Förderer JUNIOR FRANKEN, der mit seinen Projekten den Basketball bis zur U12 vielfältig unterstützt. Nur so können die Kinder im Ligabetrieb und bei solchen Turnieren die Früchte ihrer Arbeit ernten.