Post SV Nürnberg Basketball

Jede Menge Basketball mit unseren JUNIOR FRANKEN- Minis des BBC Coburg


#feeltheheat Ein großes Highlight war u.a. eine „vollgepackte“ Pestalozzihalle, als in allen drei Hallen unsere Jugendteams die Farben des BBC COBURG hoch hielten. Ein wahrlich stolzes Gefühl, das in uns aufkam, kennen wir dieses Bild lediglich…

#feeltheheat

Ein großes Highlight war u.a. eine „vollgepackte“ Pestalozzihalle, als in allen drei Hallen unsere Jugendteams die Farben des BBC COBURG hoch hielten. Ein wahrlich stolzes Gefühl, das in uns aufkam, kennen wir dieses Bild lediglich aus dem Georgendamm in Bamberg, dass bis zu drei Matches zeitgleich stattfinden und das aufeinander folgend. Ein weiterer Beleg dafür, dass Basketball endgültig in Coburg angekommen ist und ein breites Publikum anspricht. Wenn das noch recht erfolgreich zelebriert wird, freut uns das umso mehr. Unsere Nachwuchsteams konnten allesamt ihre Begegnungen für sich gestalten. Einen Dämpfer mussten unsere Kids der U10 hinnehmen, als nach 16 Siegen in Folge die Serie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberhaid riss. Im Folgenden gehen wir nun etwas näher auf die einzelnen Partien ein. Viel Spaß beim lesen!

-U10 Bezirksklasse-

BBC COBURG : RSC Oberhaid 28 : 60 „Das Ergebnis spricht für sich. Ein eher unglückliches Spiel haben wir abgeliefert. Vor allem zu Beginn, als wir zu leichtfertig die Bälle verschenkt haben. Und ein Gegner wie Oberhaid, der sich durch Kampfgeist und Einsatz jeden Ball der Coburger zu Eigen machte, nimmt eine solche Einladung natürlich dankend an“, lautete das eher ernüchternde Fazit von Coach Murat Avcilar. Das haben wir im ersten Viertel schmerzlich zu spüren bekommen, als nach unzähligen Fehlpässen ein 3:20 für die Gäste der Anzeigetafel zu entnehmen war. Im weiteren Verlauf fingen sich zwar die Kids, jedoch war die Hypothek aus der ersten Halbzeit schlichtweg zu hoch, um sich noch einmal spürbar ins Spiel zu kämpfen und den Gegner vor Probleme zu stellen. Positiv war die ausgeglichene zweite Halbzeit, in der die Kids sehr gut mitgespielt haben. Diesen positiven Eindruck gilt es mitzunehmen und darauf zu bauen, um im Rückspiel dann ein hoffentlich entschlosseneren BBC zu erleben.
BBC Coburg  DJK Don Bosco Bamberg 2 a.K.  60 : 38
Die Rehabilitation folgte nur einen Spieltag später, als die Mädchen des Don Bosco II aus Bamberg in der Pestalozzihalle empfangen wurden. Wir erinnern uns, nur denkbar knapp konnte man sich im ersten Saisonspiel mit 49:50 nach Verlängerung durchsetzen. Es galt die Scharte aus der Niederlage gegen Oberhaid also auszuwetzen, am besten mit einem fulminanten Beginn ins Spiel. Gesagt, getan. Coburg, insbesondere durch unseren Leon, ging mit einem 10:0 Lauf in die Partie, ehe Bamberg in der achten Minute seinerseits zu den ersten Zählern kam. 12:5 stand es Ende erstes Viertel. Im Zweiten Viertel sah man nun eine entschlossene Mädchentruppe aus der Heimat des Deutschen Meisters. Aggressiv und keinen Ball verloren geben zu wollen, geschickt und mit Mitteln hart an der Grenze des Erlaubten, schafften sie es, den Coburgern zahlreiche Fouls anzuhängen. Darüber hinaus lud man die Gäste oftmals zu zweiten Wurfchancen ein. Ein 23:21 und ein 10:1 Foulübergewicht stand stellvertretend für den Verlauf der ersten Halbzeit. Mit den entsprechenden Umstellungen und mehr Besonnenheit kamen wir nach der Halbzeit aufs Feld zurück. Mit dem Glauben an die eigenen Stärken spielten wir unseren besten Basketball im dritten Spielabschnitt. Wachsamer in der Verteidigung, unnachgiebig beim Rebound und stets mit dem Auge für den Mitspieler im Schnellangriff, das waren nun die entscheidenden Faktoren, was uns von den Gästen unterschied. Somit ging das Viertel mit 20:5 vorentscheidend an unsere Kids. Im letzten Viertel verwalteten wir die Führung. Die Kids fuhren am Ende locker den fünften Sieg im sechsten Spiel ein und belegen weiterhin den zweiten Platz hinter Oberhaid mit einem nun recht komfortablen Vorsprung auf Don Bosco II, die jetzt mittlerweile drei Niederlagen auf ihrem Konto haben.

U12-I weiterhin auf der Erfolgspur!

BBC Coburg  SpVgg Rattelsdorf a.K.  87 : 27
Gegen Rattelsdorf sah man eine hochkonzentrierte und stets aufmerksame Mannschaft des BBC COBURG. In einem  Start-Ziel-Sieg, eingeleitet durch Luis Wöhner, überzeugten alle Jungs. Die Youngsters um Kapitän Roman erfüllten alle ihre Aufgaben mit Bravour. So stand es zur Halbzeit bereits fest, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Das 87:27 markiert den vierten Sieg im vierten Spiel. Unsere U12-I ist somit weiterhin souveräner Tabellenführer der Bezirksklasse Oberfranken.

Gegen unsere Mädels der U12-II sah es da schon etwas anders aus...

BBC COBURG 2 a.K. : BBC COBURG 50 : 84 Im vereinsinternen Derby unserer U12-Teams schien die Messe auch nach einem 0:9 Start der Jungs lange nicht gelesen. „Wenn es spielerisch nicht reicht, dann eben mit physischer Präsenz“, schienen sich die Mädchen gedacht zu haben, die ihren Gegnern in Sachen Körperlänge einiges voraushatten. Gepaart mit Kampfgeist, bereiteten sie uns reichliche Probleme. Im Rebound waren die Mädchen uns im wahrsten Sinne des Wortes haushoch überlegen. Gegen unsere schnellen und wendigen Aufbauspieler wiederum hatten sie wenig entgegenzusetzen. Lobenswert war die Einstellung, niemals aufgeben zu wollen, allemal. In der ersten Halbzeit spielten die Mädchen lange Zeit sehr gut mit (24:35 Halbzeitstand), ehe im dritten Viertel unsere Jungs die Weichen endgültig auf Sieg stellten. Ein 12:28 im besagten Spielabschnitt bescherte uns ein 35:62 Ergebnis vor Beginn des letzten Viertels. In diesem tat man nur noch das nötigste, so dass die Mädchen nicht mehr gefährlich werden konnten. Am Ende stand dem fünften Sieg in Folge nichts mehr im Weg. „Mädchen in dem Alter bzw. jünger haben so ihre Mittel, wie man den Gegner vom Leib hält. Diese verstanden sie, zumindest in der Anfangsphase der Partie, effektiv zu nutzen. Das war ja bekannt, trotzdem hatten die Jungs damit ihre Probleme. Im weiteren Verlauf kamen wir besser mit zurecht. Wir waren das spielerisch bessere Team. Nichtsdestotrotz ein großen Lob an die Mädels, die sich im Vergleich zum Hinspiel signifikant gesteigert und verbessert haben!“, sprach Murat Avcilar, Trainer der Jungen, ein letztes Fazit nach Abpfiff.  

#feeltheheat

Ein großes Highlight war u.a. eine „vollgepackte“ Pestalozzihalle, als in allen drei Hallen unsere Jugendteams die Farben des BBC COBURG hoch hielten. Ein wahrlich stolzes Gefühl, das in uns aufkam, kennen wir dieses Bild lediglich aus dem Georgendamm in Bamberg, dass bis zu drei Matches zeitgleich stattfinden und das aufeinander folgend. Ein weiterer Beleg dafür, dass Basketball endgültig in Coburg angekommen ist und ein breites Publikum anspricht. Wenn das noch recht erfolgreich zelebriert wird, freut uns das umso mehr. Unsere Nachwuchsteams konnten allesamt ihre Begegnungen für sich gestalten. Einen Dämpfer mussten unsere Kids der U10 hinnehmen, als nach 16 Siegen in Folge die Serie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberhaid riss. Im Folgenden gehen wir nun etwas näher auf die einzelnen Partien ein. Viel Spaß beim lesen!

-U10 Bezirksklasse-

BBC COBURG : RSC Oberhaid 28 : 60

„Das Ergebnis spricht für sich. Ein eher unglückliches Spiel haben wir abgeliefert. Vor allem zu Beginn, als wir zu leichtfertig die Bälle verschenkt haben. Und ein Gegner wie Oberhaid, der sich durch Kampfgeist und Einsatz jeden Ball der Coburger zu Eigen machte, nimmt eine solche Einladung natürlich dankend an“, lautete das eher ernüchternde Fazit von Coach Murat Avcilar. Das haben wir im ersten Viertel schmerzlich zu spüren bekommen, als nach unzähligen Fehlpässen ein 3:20 für die Gäste der Anzeigetafel zu entnehmen war. Im weiteren Verlauf fingen sich zwar die Kids, jedoch war die Hypothek aus der ersten Halbzeit schlichtweg zu hoch, um sich noch einmal spürbar ins Spiel zu kämpfen und den Gegner vor Probleme zu stellen. Positiv war die ausgeglichene zweite Halbzeit, in der die Kids sehr gut mitgespielt haben. Diesen positiven Eindruck gilt es mitzunehmen und darauf zu bauen, um im Rückspiel dann ein hoffentlich entschlosseneren BBC zu erleben.

BBC Coburg  DJK Don Bosco Bamberg 2 a.K.  60 : 38

Die Rehabilitation folgte nur einen Spieltag später, als die Mädchen des Don Bosco II aus Bamberg in der Pestalozzihalle empfangen wurden. Wir erinnern uns, nur denkbar knapp konnte man sich im ersten Saisonspiel mit 49:50 nach Verlängerung durchsetzen. Es galt die Scharte aus der Niederlage gegen Oberhaid also auszuwetzen, am besten mit einem fulminanten Beginn ins Spiel. Gesagt, getan. Coburg, insbesondere durch unseren Leon, ging mit einem 10:0 Lauf in die Partie, ehe Bamberg in der achten Minute seinerseits zu den ersten Zählern kam. 12:5 stand es Ende erstes Viertel. Im Zweiten Viertel sah man nun eine entschlossene Mädchentruppe aus der Heimat des Deutschen Meisters. Aggressiv und keinen Ball verloren geben zu wollen, geschickt und mit Mitteln hart an der Grenze des Erlaubten, schafften sie es, den Coburgern zahlreiche Fouls anzuhängen. Darüber hinaus lud man die Gäste oftmals zu zweiten Wurfchancen ein. Ein 23:21 und ein 10:1 Foulübergewicht stand stellvertretend für den Verlauf der ersten Halbzeit. Mit den entsprechenden Umstellungen und mehr Besonnenheit kamen wir nach der Halbzeit aufs Feld zurück. Mit dem Glauben an die eigenen Stärken spielten wir unseren besten Basketball im dritten Spielabschnitt. Wachsamer in der Verteidigung, unnachgiebig beim Rebound und stets mit dem Auge für den Mitspieler im Schnellangriff, das waren nun die entscheidenden Faktoren, was uns von den Gästen unterschied. Somit ging das Viertel mit 20:5 vorentscheidend an unsere Kids. Im letzten Viertel verwalteten wir die Führung. Die Kids fuhren am Ende locker den fünften Sieg im sechsten Spiel ein und belegen weiterhin den zweiten Platz hinter Oberhaid mit einem nun recht komfortablen Vorsprung auf Don Bosco II, die jetzt mittlerweile drei Niederlagen auf ihrem Konto haben.

U12-I weiterhin auf der Erfolgspur!

BBC Coburg  SpVgg Rattelsdorf a.K.  87 : 27

Gegen Rattelsdorf sah man eine hochkonzentrierte und stets aufmerksame Mannschaft des BBC COBURG. In einem  Start-Ziel-Sieg, eingeleitet durch Luis Wöhner, überzeugten alle Jungs. Die Youngsters um Kapitän Roman erfüllten alle ihre Aufgaben mit Bravour. So stand es zur Halbzeit bereits fest, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Das 87:27 markiert den vierten Sieg im vierten Spiel. Unsere U12-I ist somit weiterhin souveräner Tabellenführer der Bezirksklasse Oberfranken.

Gegen unsere Mädels der U12-II sah es da schon etwas anders aus…

BBC COBURG 2 a.K. : BBC COBURG 50 : 84

Im vereinsinternen Derby unserer U12-Teams schien die Messe auch nach einem 0:9 Start der Jungs lange nicht gelesen. „Wenn es spielerisch nicht reicht, dann eben mit physischer Präsenz“, schienen sich die Mädchen gedacht zu haben, die ihren Gegnern in Sachen Körperlänge einiges voraushatten. Gepaart mit Kampfgeist, bereiteten sie uns reichliche Probleme. Im Rebound waren die Mädchen uns im wahrsten Sinne des Wortes haushoch überlegen. Gegen unsere schnellen und wendigen Aufbauspieler wiederum hatten sie wenig entgegenzusetzen. Lobenswert war die Einstellung, niemals aufgeben zu wollen, allemal. In der ersten Halbzeit spielten die Mädchen lange Zeit sehr gut mit (24:35 Halbzeitstand), ehe im dritten Viertel unsere Jungs die Weichen endgültig auf Sieg stellten. Ein 12:28 im besagten Spielabschnitt bescherte uns ein 35:62 Ergebnis vor Beginn des letzten Viertels. In diesem tat man nur noch das nötigste, so dass die Mädchen nicht mehr gefährlich werden konnten. Am Ende stand dem fünften Sieg in Folge nichts mehr im Weg. „Mädchen in dem Alter bzw. jünger haben so ihre Mittel, wie man den Gegner vom Leib hält. Diese verstanden sie, zumindest in der Anfangsphase der Partie, effektiv zu nutzen. Das war ja bekannt, trotzdem hatten die Jungs damit ihre Probleme. Im weiteren Verlauf kamen wir besser mit zurecht. Wir waren das spielerisch bessere Team. Nichtsdestotrotz ein großen Lob an die Mädels, die sich im Vergleich zum Hinspiel signifikant gesteigert und verbessert haben!“, sprach Murat Avcilar, Trainer der Jungen, ein letztes Fazit nach Abpfiff.