Post SV Nürnberg Basketball

JUNIOR FRANKEN präsentiert sich in der BekoBBL


Wenn aus Konkurrenten Verbündete werden, dann steht JUNIOR FRANKEN im Mittelpunkt. Das Projekt wurde 2012 von Michael Stoschek ins Leben gerufen und fördert den Mini-Basketball in Franken.   Mit dabei sind neben den Brose Baskets die BBL-Clubs…

Wenn aus Konkurrenten Verbündete werden, dann steht JUNIOR FRANKEN im Mittelpunkt. Das Projekt wurde 2012 von Michael Stoschek ins Leben gerufen und fördert den Mini-Basketball in Franken.

  Mit dabei sind neben den Brose Baskets die BBL-Clubs medi bayreuth und s.Oliver Baskets Würzburg, sowie der Post SV Nürnberg. Der stellte beim Spiel der Brose Baskets gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg seine U12-Mannschaft gegen die Auswahl des SC Kemmern. Das Ergebnis des Halbzeitspiels wurde zur Nebensache, denn wichtig ist: der Minibasketball in Franken, JUNIOR FRANKEN, lebt und wird von Tag zu Tag größer. Momentan nehmen 51 Teams am Projekt teil. Dessen Schirmherr ist Nationalspieler und Brose Baskets-Center Daniel Theis. Der stand nicht nur für ein Foto zur Verfügung, sondern gab noch zahlreiche Autogramme und versprach Michael Stoschek, Projektleiter Martin Will und den Kids, baldmöglichst mal bei einem Projekttag vorbei zu schauen.

Wenn aus Konkurrenten Verbündete werden, dann steht JUNIOR FRANKEN im Mittelpunkt. Das Projekt wurde 2012 von Michael Stoschek ins Leben gerufen und fördert den Mini-Basketball in Franken.

 

Mit dabei sind neben den Brose Baskets die BBL-Clubs medi bayreuth und s.Oliver Baskets Würzburg, sowie der Post SV Nürnberg. Der stellte beim Spiel der Brose Baskets gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg seine U12-Mannschaft gegen die Auswahl des SC Kemmern. Das Ergebnis des Halbzeitspiels wurde zur Nebensache, denn wichtig ist: der Minibasketball in Franken, JUNIOR FRANKEN, lebt und wird von Tag zu Tag größer. Momentan nehmen 51 Teams am Projekt teil. Dessen Schirmherr ist Nationalspieler und Brose Baskets-Center Daniel Theis. Der stand nicht nur für ein Foto zur Verfügung, sondern gab noch zahlreiche Autogramme und versprach Michael Stoschek, Projektleiter Martin Will und den Kids, baldmöglichst mal bei einem Projekttag vorbei zu schauen.