Post SV Nürnberg Basketball

JUNIOR FRANKEN U10-Abschlussturnier in Breitengüßbach


  Das etwas andere Abschlussturnier stand am vergangenen Samstag für die JUNIOR FRANKEN Kids aus dem Bamberger Raum auf dem Programm. Die vier Teams der DJK Don Bosco Bamberg, des SC Kemmern, der SpVgg Rattelsdorf und des TSV Breitengüßbach d…

  Das etwas andere Abschlussturnier stand am vergangenen Samstag für die JUNIOR FRANKEN Kids aus dem Bamberger Raum auf dem Programm. Die vier Teams der DJK Don Bosco Bamberg, des SC Kemmern, der SpVgg Rattelsdorf und des TSV Breitengüßbach durften nämlich nicht nur Basketballspiele bestreiten, sondern sich in den Spielpausen mit Ballschulkindern und deren Eltern sowie Geschwistern in der Bamberger Ballschulolympiade messen. Denn es gab eine Prämiere: ein sogenanntes Ballschulabschlussfest, organisiert von Brose Bamberg, wurde kombiniert mit einem JUNIOR FRANKEN Abschlussturnier, organisiert vom TSV Breitengüßbach. Rund 50 Erst- und Zweitklässler fanden zusätzlich den U10-Kids ihren Weg in die Halle und tobten sich beim Werfen, Passen, Dribbeln, an der Koordinationsleiter und dem "Scharfschützen" auf dem Sportplatz und in einer Hallenhälfte aus. Das U10-Turnier wurde zeitgleich in der zweiten Hälfte der Hans-Jung-Halle gespielt. In den Halbfinals trafen Gastgeber Breitengüßbach auf Rattelsdorf und der SC Kemmern auf die Bamberger Jungs der DJK. Im ersten Spiel konnten sich die Hausherren durchsetzen und auch im zweiten Halbfinale war schnell klar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. So trafen im Spiel um Platz drei die Spielvereinigung Rattelsdorf auf den SC Kemmern und das Finale bestritten der TSV Breitengüßbach und die DJK Bamberg. Unter den Augen vieler Eltern und Geschwister, aber auch enorm vieler junger Ballschulteilnehmer erspielte sich Kemmern mit einem knappen Sieg den Platz auf dem Podest. Das Finale gewannen die Bamberger Jungs um Coach Yassin Idbihi gegen Breitengüßbach, die leicht ersatzgeschwächt antreten mussten. Am Ende des Tages jedoch, ging jede Mannschaft mit einem tollen Pokal nach Hause. Zudem bekam jeder Olympiaden-Teilnehmer eine Medaille und eine Urkunde für seinen Einsatz.   Foto: Lina Ahlf, Brose Bamberg

 

Das etwas andere Abschlussturnier stand am vergangenen Samstag für die JUNIOR FRANKEN Kids aus dem Bamberger Raum auf dem Programm. Die vier Teams der DJK Don Bosco Bamberg, des SC Kemmern, der SpVgg Rattelsdorf und des TSV Breitengüßbach durften nämlich nicht nur Basketballspiele bestreiten, sondern sich in den Spielpausen mit Ballschulkindern und deren Eltern sowie Geschwistern in der Bamberger Ballschulolympiade messen.

Denn es gab eine Prämiere: ein sogenanntes Ballschulabschlussfest, organisiert von Brose Bamberg, wurde kombiniert mit einem JUNIOR FRANKEN Abschlussturnier, organisiert vom TSV Breitengüßbach. Rund 50 Erst- und Zweitklässler fanden zusätzlich den U10-Kids ihren Weg in die Halle und tobten sich beim Werfen, Passen, Dribbeln, an der Koordinationsleiter und dem „Scharfschützen“ auf dem Sportplatz und in einer Hallenhälfte aus.

Das U10-Turnier wurde zeitgleich in der zweiten Hälfte der Hans-Jung-Halle gespielt. In den Halbfinals trafen Gastgeber Breitengüßbach auf Rattelsdorf und der SC Kemmern auf die Bamberger Jungs der DJK. Im ersten Spiel konnten sich die Hausherren durchsetzen und auch im zweiten Halbfinale war schnell klar, wer als Sieger vom Platz gehen würde. So trafen im Spiel um Platz drei die Spielvereinigung Rattelsdorf auf den SC Kemmern und das Finale bestritten der TSV Breitengüßbach und die DJK Bamberg.
Unter den Augen vieler Eltern und Geschwister, aber auch enorm vieler junger Ballschulteilnehmer erspielte sich Kemmern mit einem knappen Sieg den Platz auf dem Podest. Das Finale gewannen die Bamberger Jungs um Coach Yassin Idbihi gegen Breitengüßbach, die leicht ersatzgeschwächt antreten mussten.
Am Ende des Tages jedoch, ging jede Mannschaft mit einem tollen Pokal nach Hause. Zudem bekam jeder Olympiaden-Teilnehmer eine Medaille und eine Urkunde für seinen Einsatz.

 

Foto: Lina Ahlf, Brose Bamberg