Post SV Nürnberg Basketball

Knappe Niederlage der Piranhas U8 trotz sensationeller Aufholjagd


  Dramatische Niederlage mit 23:30, nach spitzen Aufholjagd, gegen die Gäste des TV Schwabach, der U08 Piranhas.   Die Jüngsten des TSV Ansbach empfingen am Sonntag ihre Geste aus Schwabach. Die Erwartungen der Spieler und Trainer waren g…

  Dramatische Niederlage mit 23:30, nach spitzen Aufholjagd, gegen die Gäste des TV Schwabach, der U08 Piranhas.   Die Jüngsten des TSV Ansbach empfingen am Sonntag ihre Geste aus Schwabach. Die Erwartungen der Spieler und Trainer waren groß, für viele der Ansbacher handelte es sich auch hier um das erste Spiel, dennoch verlief der Start in das Spiel ehr schleppend. Es fehlte viel an der kontinuierlichen Verteidigung und auch in der Offensive wollte der Ball häufig nicht reingehen. Somit gingen die Piranha-Küken mit 16 Punkten Rückstand in die Halbzeit. (6-22) Doch nach der Halbzeit wurde plötzlich ein Siegeswille gekoppelt mit enormen Kampfgeist in den Spielern geweckt. Unter tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Zuschauer starteten die Kinder eine sehenswerte Aufholjagd. Bis zum Ende ließen die Spieler, Zuschauer und Trainer den Gedanken an einen Sieg nicht los. Mit 17 zu 8 Punkten kämpfen sich die Ansbacher in der zweiten Halbzeit ran. Was aber trotz alledem leider zu einem Endergebnis von 23-30 führte. Doch dieses Spiel zeigte Allen, dass ein jeder Rückstand aufholbar ist und wie sehr sich Siegeswille auszahlen lässt. Trotz der Niederlage hatten alle Beteiligten viel Spaß und lernten viel aus dem äußerst spannenden Spiel. Die Mannschaft freut sich somit enorm auf das nächste Heimspiel in zwei Wochen gegen Lauf.   Für Ansbach spielten: Timo Martin (2), Maxim Dykov, Micah Kincey (2), Chris Fischer (8), Nicole Lara, Amelia Dubiena (2), Luca Ginella, Linus Wiegand (7) und David Moog (2)

 

Dramatische Niederlage mit 23:30, nach spitzen Aufholjagd, gegen die Gäste des TV Schwabach, der U08 Piranhas.

 

Die Jüngsten des TSV Ansbach empfingen am Sonntag ihre Geste aus Schwabach. Die Erwartungen der Spieler und Trainer waren groß, für viele der Ansbacher handelte es sich auch hier um das erste Spiel, dennoch verlief der Start in das Spiel ehr schleppend. Es fehlte viel an der kontinuierlichen Verteidigung und auch in der Offensive wollte der Ball häufig nicht reingehen. Somit gingen die Piranha-Küken mit 16 Punkten Rückstand in die Halbzeit. (6-22)

Doch nach der Halbzeit wurde plötzlich ein Siegeswille gekoppelt mit enormen Kampfgeist in den Spielern geweckt. Unter tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Zuschauer starteten die Kinder eine sehenswerte Aufholjagd. Bis zum Ende ließen die Spieler, Zuschauer und Trainer den Gedanken an einen Sieg nicht los. Mit 17 zu 8 Punkten kämpfen sich die Ansbacher in der zweiten Halbzeit ran. Was aber trotz alledem leider zu einem Endergebnis von 23-30 führte. Doch dieses Spiel zeigte Allen, dass ein jeder Rückstand aufholbar ist und wie sehr sich Siegeswille auszahlen lässt. Trotz der Niederlage hatten alle Beteiligten viel Spaß und lernten viel aus dem äußerst spannenden Spiel. Die Mannschaft freut sich somit enorm auf das nächste Heimspiel in zwei Wochen gegen Lauf.

 

Für Ansbach spielten: Timo Martin (2), Maxim Dykov, Micah Kincey (2), Chris Fischer (8), Nicole Lara, Amelia Dubiena (2), Luca Ginella, Linus Wiegand (7) und David Moog (2)