Post SV Nürnberg Basketball

Rother U10 verliert gegen TSV Nürnberg


Die ganz frisch im Spielbetrieb gemeldete u10 der SpVgg Roth hatte am Samstag um 11 Uhr in der Realschule Roth ihr zweites Saisonspiel gegen den TSV Nürnberg. Die Nürnberger Mannschaft, welche in dieser Liga derzeit den ersten Platz in der Saison 2…

Die ganz frisch im Spielbetrieb gemeldete u10 der SpVgg Roth hatte am Samstag um 11 Uhr in der Realschule Roth ihr zweites Saisonspiel gegen den TSV Nürnberg. Die Nürnberger Mannschaft, welche in dieser Liga derzeit den ersten Platz in der Saison 2017/18 belegen, sind bisher noch ungeschlagen. Die Gäste spielten schnellen Basketball, trafen viele Würfen, besonders in der ersten Halbzeit und waren auch bei den Reebounds einfach größer und schneller am Ball als die Neulinge der Rother u10. In der zweiten Hälfte schafften es die Rother Spielerinnen und Spieler nun auch öfter den Ball in die gegnerische Hälfte zu bekommen und erzielten somit auch ein paar wenige Punkte. Trotz allem hat es den Mädels und Jungs Spaß gemacht und aufgrund des jungen Alters sind die Trainer zuversichtlich dass es von Spiel zu Spiel besser wird. Der Bericht verzichtet bewusst auf die Nennung des Ergebnisses. Wir wollen unsere Kinder, die auch beim verlieren Spaß am Sport hatten, vor den harten Fakten einer hohen Ergebnissdifferenz schützen.

Die ganz frisch im Spielbetrieb gemeldete u10 der SpVgg Roth hatte am Samstag um 11 Uhr in der Realschule Roth ihr zweites Saisonspiel gegen den TSV Nürnberg.

Die Nürnberger Mannschaft, welche in dieser Liga derzeit den ersten Platz in der Saison 2017/18 belegen, sind bisher noch ungeschlagen. Die Gäste spielten schnellen Basketball, trafen viele Würfen, besonders in der ersten Halbzeit und waren auch bei den Reebounds einfach größer und schneller am Ball als die Neulinge der Rother u10.

In der zweiten Hälfte schafften es die Rother Spielerinnen und Spieler nun auch öfter den Ball in die gegnerische Hälfte zu bekommen und erzielten somit auch ein paar wenige Punkte.

Trotz allem hat es den Mädels und Jungs Spaß gemacht und aufgrund des jungen Alters sind die Trainer zuversichtlich dass es von Spiel zu Spiel besser wird.

Der Bericht verzichtet bewusst auf die Nennung des Ergebnisses. Wir wollen unsere Kinder, die auch beim verlieren Spaß am Sport hatten, vor den harten Fakten einer hohen Ergebnissdifferenz schützen.