Post SV Nürnberg Basketball

Stadtmeisterschaften in Neustadt


  Seit über 20 Jahren finden am Nachmittag des Buß- und Bettag für die Ortschaften Altenstadt/WN, Neustadt/WN und Störnstein im Basketball Stadtmeisterschaften unter der Schirmherrschaft der Bürgermeister der drei Orte sowie des Stadtverban…

  Seit über 20 Jahren finden am Nachmittag des Buß- und Bettag für die Ortschaften Altenstadt/WN, Neustadt/WN und Störnstein im Basketball Stadtmeisterschaften unter der Schirmherrschaft der Bürgermeister der drei Orte sowie des Stadtverbandes für Leibesübungen statt. Nachdem es aber mit der DJK Neustadt/WN im Umfeld der drei Gemeinden nur einen Basketballverein gibt und somit jedes Jahr naturgemäß jeweils eine DJK-Mannschaft die Siegerteams in den verschiedenen Kategorien stellte, hat sich die Basketballabteilung in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen. So wurden dieses Mal zu der Traditionsveranstaltung die Schüler aller Schulen im Umkreis, insbesondere die Grundschüler aus den sechs Basketball-SAGs des Vereins eingeladen und JUNIOR FRANKEN als Partner des Projekts gewonnen. Um möglichst ausgewogene Teams zu bilden, wurden die fast 80 erschienenen Kinder noch vor dem Start der Wettkämpfe nach Jahrgängen registriert und dann per Los Mannschaften zusammengestellt. Auf diese Weise konnten allein in der Altersklasse des Jahrgangs 2007 und jünger neun Mannschaften gebildet werden, die dann über zwei Stunden auf die Minibasketballkörbe des BBV spielten und die beste Mannschaft in dieser Kategorie ermittelten. Auch in den älteren Alterskategorien U-12 und U-14 waren es jeweils vier Teams, die gegeneinander spielten. Bei der Siegerehrung, die vom Sportbeauftragten der Stadt Neustadt, Wolfgang Schwarz vorgenommen wurde, wurden zwar die exotischen Namen der Siegerteams wie ,,falsche Gastfamilie“, ,,Team Hildebrandt“ oder "Team pink" der Reihenfolge nach verlesen, aber letztlich zählte am Ende nicht so sehr der Titelgewinn – denn jedes Kind bekam eine JUNIOR FRANKEN Urkunde und einen Fidget Spinner - , sondern dass alle Kinder viel Erfahrung in der für viele Kinder neuen Sportart gewinnen konnten.

 

Seit über 20 Jahren finden am Nachmittag des Buß- und Bettag für die Ortschaften Altenstadt/WN, Neustadt/WN und Störnstein im Basketball Stadtmeisterschaften unter der Schirmherrschaft der Bürgermeister der drei Orte sowie des Stadtverbandes für Leibesübungen statt.

Nachdem es aber mit der DJK Neustadt/WN im Umfeld der drei Gemeinden nur einen Basketballverein gibt und somit jedes Jahr naturgemäß jeweils eine DJK-Mannschaft die Siegerteams in den verschiedenen Kategorien stellte, hat sich die Basketballabteilung in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen. So wurden dieses Mal zu der Traditionsveranstaltung die Schüler aller Schulen im Umkreis, insbesondere die Grundschüler aus den sechs Basketball-SAGs des Vereins eingeladen und JUNIOR FRANKEN als Partner des Projekts gewonnen. Um möglichst ausgewogene Teams zu bilden, wurden die fast 80 erschienenen Kinder noch vor dem Start der Wettkämpfe nach Jahrgängen registriert und dann per Los Mannschaften zusammengestellt. Auf diese Weise konnten allein in der Altersklasse des Jahrgangs 2007 und jünger neun Mannschaften gebildet werden, die dann über zwei Stunden auf die Minibasketballkörbe des BBV spielten und die beste Mannschaft in dieser Kategorie ermittelten. Auch in den älteren Alterskategorien U-12 und U-14 waren es jeweils vier Teams, die gegeneinander spielten. Bei der Siegerehrung, die vom Sportbeauftragten der Stadt Neustadt, Wolfgang Schwarz vorgenommen wurde, wurden zwar die exotischen Namen der Siegerteams wie ,,falsche Gastfamilie“, ,,Team Hildebrandt“ oder „Team pink“ der Reihenfolge nach verlesen, aber letztlich zählte am Ende nicht so sehr der Titelgewinn – denn jedes Kind bekam eine JUNIOR FRANKEN Urkunde und einen Fidget Spinner – , sondern dass alle Kinder viel Erfahrung in der für viele Kinder neuen Sportart gewinnen konnten.