Post SV Nürnberg Basketball

Starker Auftritt der Post Lions im post-internen Duell


  Nach ein paar spielfreien Wochenenden kam es vergangenes Wochenende zum mit Spannung erwarteten zweiten Spiel. Gegner war die, von Erika Kliem betreute, U10-3 des Post SV Nürnberg.   Wie bei einem U10 Spiel üblich wurde in Achteln mit j…

  Nach ein paar spielfreien Wochenenden kam es vergangenes Wochenende zum mit Spannung erwarteten zweiten Spiel. Gegner war die, von Erika Kliem betreute, U10-3 des Post SV Nürnberg.   Wie bei einem U10 Spiel üblich wurde in Achteln mit je fünf Minuten Spielzeit gespielt. Die Trainer beider Teams einigten sich vor Spielbeginn darauf das Spiel im vier gegen vier auszutragen, so spielten bei den Lions immer Rafi, Dimi, Nick und Jedi, sowie Miro, Paul, Maxim und Kent ihr jeweiliges Achtel gegen die Gegner.   Die Vorgabe der Trainer war klar: auf und neben dem Spielfeld als Team auftreten, das Erlernte aus den Trainingseinheiten versuchen umzusetzen und vor allem gemeinsam Spaß haben! Dementsprechend motiviert starteten die Lions in die Partie, durch gute Verteidigung gelungenes Zusammenspiel im Angriff konnten sich die Lions gleich zu Beginn  absetzten. Auch als im zweiten Achtel gewechselt wurde änderte sich nichts am Spielverlauf. Auch die beiden Neuzugänge Kent und Miro starteten gleich voll durch und brachten sich immer wieder mit guten Verteidigungsaktionen und erfolgreichen Korbabschlüssen ins Spielgeschehen ein.   Die U10-3 , größtenteils von U8 Spielern besetzt, wehrte sich nach Kräften und konnte einige schöne Angriffe starten. Letztendlich setzten sich die Lions aber verdient mit 51-12 durch, dabei muss vor allem die Teamleistung hervorgehoben werden, denn jeder Spieler konnte mindestens einen Korberfolg verzeichnen. Trotz dieses schönen Sieges gibt es natürlich noch einiges zu verbessern, sodass die Spieler gespannt auf die nächsten Trainingseinheiten blicken können.

 

Nach ein paar spielfreien Wochenenden kam es vergangenes Wochenende zum mit Spannung erwarteten zweiten Spiel. Gegner war die, von Erika Kliem betreute, U10-3 des Post SV Nürnberg.

 

Wie bei einem U10 Spiel üblich wurde in Achteln mit je fünf Minuten Spielzeit gespielt. Die Trainer beider Teams einigten sich vor Spielbeginn darauf das Spiel im vier gegen vier auszutragen, so spielten bei den Lions immer Rafi, Dimi, Nick und Jedi, sowie Miro, Paul, Maxim und Kent ihr jeweiliges Achtel gegen die Gegner.

 

Die Vorgabe der Trainer war klar: auf und neben dem Spielfeld als Team auftreten, das Erlernte aus den Trainingseinheiten versuchen umzusetzen und vor allem gemeinsam Spaß haben!

Dementsprechend motiviert starteten die Lions in die Partie, durch gute Verteidigung gelungenes Zusammenspiel im Angriff konnten sich die Lions gleich zu Beginn  absetzten. Auch als im zweiten Achtel gewechselt wurde änderte sich nichts am Spielverlauf. Auch die beiden Neuzugänge Kent und Miro starteten gleich voll durch und brachten sich immer wieder mit guten Verteidigungsaktionen und erfolgreichen Korbabschlüssen ins Spielgeschehen ein.

 

Die U10-3 , größtenteils von U8 Spielern besetzt, wehrte sich nach Kräften und konnte einige schöne Angriffe starten. Letztendlich setzten sich die Lions aber verdient mit 51-12 durch, dabei muss vor allem die Teamleistung hervorgehoben werden, denn jeder Spieler konnte mindestens einen Korberfolg verzeichnen.

Trotz dieses schönen Sieges gibt es natürlich noch einiges zu verbessern, sodass die Spieler gespannt auf die nächsten Trainingseinheiten blicken können.