Post SV Nürnberg Basketball

Tolle Stimmung beim BenjaminZangTurnier


  Turnerbund Arnstein und JUNIOR FRANKEN richteten Turnier für den jüngsten Basketball-Nachwuchs aus   ARNSTEIN(JM) Sie gaben alles, wirklich alles, die jüngsten Basketballer (Alterklasse U8/9) um erfolgreich zu sein. Sie rannten, sie käm…

  Turnerbund Arnstein und JUNIOR FRANKEN richteten Turnier für den jüngsten Basketball-Nachwuchs aus   ARNSTEIN(JM) Sie gaben alles, wirklich alles, die jüngsten Basketballer (Alterklasse U8/9) um erfolgreich zu sein. Sie rannten, sie kämpften um den Ball und versuchten ihn in den 3 Meter hohen Korb zu werfen. Jeder Treffer gab ihnen einen deutlichen Motivationsschub und die zahlreichen Zuschauer applaudierten begeistert. Und am Ende waren die jungen Spieler erschöpft und glücklich und regenerierten unter Zunahme von leckeren, selbstgebackenen Muffins. Da sind die Spielergebnisse fast Nebensache. Ja, man hatte gewonnen oder verloren, egal. Was zählte war das Erlebnis beim Spiel, waren die erzielten Körbe und somit eigentlich der Spaß am Basketballspiel. Turniersieger in der Altersklasse U8/9 wurde die DJK Schweinfurt, gefolgt vom TV Mainstockheim und dem Ausrichter TB Arnstein. In der Alterklasse U12 ging es da schon „professioneller“ zu. Man merkte den Spielern an, dass nun bereits das Spielergebnis von Bedeutung war. Der Sprung in den technischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler von der U8/9 zur U12 ist schon sehr groß und durch die abwechselnde Austragung während des Turniers von U8/9 und U12 Spielen auch für die Zuschauer mit Interesse zu verfolgen. Der TSV Lohr dominierte in der U12 klar, gewann gegen den TB Arnstein 117:41 und gegen den TV Mainstockheim mit 115:11. Die Lohrer verfügten über den größten Spieler, der unter den Körben nach Belieben schalten und walten konnte und über den besten Spielmacher, der seine Mitspieler immer wieder klug einsetzte. Den zweiten Platz belegte der TB Arnstein, der den TV Mainstockheim mit 68:55 im Entscheidungsspiel bezwingen konnte. Das Turnier, das jährlich in Gedenken an Benjamin Zang durchgeführt wird, war für Spieler und Zuschauer ein großes Erlebnis. Ein großer Dank geht an alle Helfer und Helferinnen des TB Arnstein, ohne die die Durchführung nicht möglich gewesen wäre und an Junior Franken, dass u.a. die Turnierpreise zur Verfügung gestellt hat. Junior Franken ist das Basketballjugendförderprogramm der fränkischen Basketballbundesligavereine, die die regionalen Basketballvereine/-abteilungen in der Entwicklung und im Aufbau von Jugendteams bis zur Altersklasse U12 unterstützen.

 

Turnerbund Arnstein und JUNIOR FRANKEN richteten Turnier für den jüngsten Basketball-Nachwuchs aus

 

ARNSTEIN(JM) Sie gaben alles, wirklich alles, die jüngsten Basketballer (Alterklasse U8/9) um erfolgreich zu sein. Sie rannten, sie kämpften um den Ball und versuchten ihn in den 3 Meter hohen Korb zu werfen. Jeder Treffer gab ihnen einen deutlichen Motivationsschub und die zahlreichen Zuschauer applaudierten begeistert. Und am Ende waren die jungen Spieler erschöpft und glücklich und regenerierten unter Zunahme von leckeren, selbstgebackenen Muffins. Da sind die Spielergebnisse fast Nebensache. Ja, man hatte gewonnen oder verloren, egal. Was zählte war das Erlebnis beim Spiel, waren die erzielten Körbe und somit eigentlich der Spaß am Basketballspiel. Turniersieger in der Altersklasse U8/9 wurde die DJK Schweinfurt, gefolgt vom TV Mainstockheim und dem Ausrichter TB Arnstein.

In der Alterklasse U12 ging es da schon „professioneller“ zu. Man merkte den Spielern an, dass nun bereits das Spielergebnis von Bedeutung war. Der Sprung in den technischen Fähigkeiten der einzelnen Spieler von der U8/9 zur U12 ist schon sehr groß und durch die abwechselnde Austragung während des Turniers von U8/9 und U12 Spielen auch für die Zuschauer mit Interesse zu verfolgen. Der TSV Lohr dominierte in der U12 klar, gewann gegen den TB Arnstein 117:41 und gegen den TV Mainstockheim mit 115:11. Die Lohrer verfügten über den größten Spieler, der unter den Körben nach Belieben schalten und walten konnte und über den besten Spielmacher, der seine Mitspieler immer wieder klug einsetzte. Den zweiten Platz belegte der TB Arnstein, der den TV Mainstockheim mit 68:55 im Entscheidungsspiel bezwingen konnte.

Das Turnier, das jährlich in Gedenken an Benjamin Zang durchgeführt wird, war für Spieler und Zuschauer ein großes Erlebnis. Ein großer Dank geht an alle Helfer und Helferinnen des TB Arnstein, ohne die die Durchführung nicht möglich gewesen wäre und an Junior Franken, dass u.a. die Turnierpreise zur Verfügung gestellt hat. Junior Franken ist das Basketballjugendförderprogramm der fränkischen Basketballbundesligavereine, die die regionalen Basketballvereine/-abteilungen in der Entwicklung und im Aufbau von Jugendteams bis zur Altersklasse U12 unterstützen.