Post SV Nürnberg Basketball

TSV Ansbach JUNIOR FRANKEN U12 – Tv 48 Schwabach 59:106


  An den tollen Erfolgen in den ersten beiden Spielen konnten die JUNIOR FRANKEN aus Ansbach nicht anknüpfen. Die Mannschaft startete gut ins Spiel und machte direkt die ersten beiden Punkte im Spiel. In der ersten Halbzeit konnte aus Sicht der…

  An den tollen Erfolgen in den ersten beiden Spielen konnten die JUNIOR FRANKEN aus Ansbach nicht anknüpfen. Die Mannschaft startete gut ins Spiel und machte direkt die ersten beiden Punkte im Spiel. In der ersten Halbzeit konnte aus Sicht der Ansbacher das Spiel noch ausgeglichen gestaltet werden, da so gut wie jeder Wurf sein Ziel traf. Jedoch wurde schnell klar, das die körperlich klar überlegenen Schwabacher noch mit der Wurfquote zu kämpfen hatten. Dementsprechend war der Rückstand zur Halbzeit nur 10 Punkte. In der zweiten Halbzeit zieht Schwabach das Tempo an und Ansbach konnte nicht mehr mitziehen. Somit wurde der Vorsprung immer deutlicher. „Das Ergebnis zeigt deutlich an was die Ansbacher noch trainieren müssen, denn in einem Spiel über 100 Punkte zuzulassen ist zu viel.“ so das Trainer-duo Müller. Jedoch gab es auch einige positive Entwicklungen an denen die Ansbach festhalten sollten. Das nächste Heimspiel ist am Samstag, den 12. November um 12.00 Uhr gegen die  Mannschaft des Post Sv Nürnberg 2.

 

An den tollen Erfolgen in den ersten beiden Spielen konnten die JUNIOR FRANKEN aus Ansbach nicht anknüpfen. Die Mannschaft startete gut ins Spiel und machte direkt die ersten beiden Punkte im Spiel. In der ersten Halbzeit konnte aus Sicht der Ansbacher das Spiel noch ausgeglichen gestaltet werden, da so gut wie jeder Wurf sein Ziel traf. Jedoch wurde schnell klar, das die körperlich klar überlegenen Schwabacher noch mit der Wurfquote zu kämpfen hatten. Dementsprechend war der Rückstand zur Halbzeit nur 10 Punkte.

In der zweiten Halbzeit zieht Schwabach das Tempo an und Ansbach konnte nicht mehr mitziehen. Somit wurde der Vorsprung immer deutlicher. „Das Ergebnis zeigt deutlich an was die Ansbacher noch trainieren müssen, denn in einem Spiel über 100 Punkte zuzulassen ist zu viel.“ so das Trainer-duo Müller.

Jedoch gab es auch einige positive Entwicklungen an denen die Ansbach festhalten sollten.

Das nächste Heimspiel ist am Samstag, den 12. November um 12.00 Uhr gegen die  Mannschaft des Post Sv Nürnberg 2.