Post SV Nürnberg Basketball

U12-1 des Post SV Nürnberg bei den United World Games in Klagenfurt – Tag 2


  Spieltag 2 – „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ oder David gegen Goliath Schon sehr früh mussten die Post SV Jungs an den Start. 9.00 war Spielbeginn. Heute kam der Gegner aus Kenya. Und Kenya war groß. SEHR GROSS. Der gr…

  Spieltag 2 - "Der frühe Vogel fängt den Wurm" oder David gegen Goliath Schon sehr früh mussten die Post SV Jungs an den Start. 9.00 war Spielbeginn. Heute kam der Gegner aus Kenya. Und Kenya war groß. SEHR GROSS. Der größte Spieler war 1.96m. Noch dazu waren sie nur zu 4 angetreten. So mussten/durften 2  Jungs aus Nürnberg zusammen mit Kenya spielen. Anfangs noch beeindruckt von der größe agierten die Postler etwas verschüchtert. Aber nach 10 minuten Spielzeit, schafften die Vertreter aus Deutschland das Spiel zu drehen und brachten mit 30:23 zuende.   -------------------GRUPPENSIEGER-------------------   Um 16:30 Uhr wurde die K.O.Phase eingeleutet.  Viertelfinale Der Gegner waren die Stuttgarter Eagles, die auf dem Papier übermächtig schiehnen (Ergebnisse in Ihrer Gruppe   76:0,   86:6,      37:7) Doch anders als die amerikanische Fraktion es erwartete, entwickelte sich, zumindest im ersten Viertel, ein offener Schlagabtausch --> 6:6  war das Ergebnis bis dahin. Nun allerdings, legten die USBoys richtig los. Mit Biss und Klasse zogen sie die Zügel an und zogen nun von dannen. Unsere Post Jungs versuchten sich mit aller Kraft zu wehren, aber gegen die aggresive (aber stehts faire!) Verteidigung, war kaum ein durchkommen Das Ergebnis 14:40 für die Eagls (erfreuliche Randnotizt: Die Jungs aus Nürnberg waren das einzigste Team das es geschafft hat, mehr Punkte als alle anderen Teams zuammen, gegen die Eagls zu treffen) Für dieses dagegenhalten bekamen unsere Kämpfer auch großes Lob und viel Anerkennung von den Gegnern.     Das Turnier war nun offiziel für die Jungs des Post SV Nürnberg zuende. Man zog ein durchweg positives Resume und möchte nächstes Jahr, als älterer Jahrgang, an den start gehen.

 

Spieltag 2 – „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ oder David gegen Goliath

Schon sehr früh mussten die Post SV Jungs an den Start. 9.00 war Spielbeginn.

Heute kam der Gegner aus Kenya. Und Kenya war groß. SEHR GROSS. Der größte Spieler war 1.96m.

Noch dazu waren sie nur zu 4 angetreten. So mussten/durften 2  Jungs aus Nürnberg zusammen mit Kenya spielen.

Anfangs noch beeindruckt von der größe agierten die Postler etwas verschüchtert. Aber nach 10 minuten Spielzeit,

schafften die Vertreter aus Deutschland das Spiel zu drehen und brachten mit 30:23 zuende.

 

——————-GRUPPENSIEGER——————-

 

Um 16:30 Uhr wurde die K.O.Phase eingeleutet.  Viertelfinale

Der Gegner waren die Stuttgarter Eagles, die auf dem Papier übermächtig schiehnen (Ergebnisse in Ihrer Gruppe   76:0,   86:6,      37:7)

Doch anders als die amerikanische Fraktion es erwartete, entwickelte sich, zumindest im ersten Viertel, ein offener Schlagabtausch –> 6:6  war das Ergebnis bis dahin.

Nun allerdings, legten die USBoys richtig los. Mit Biss und Klasse zogen sie die Zügel an und zogen nun von dannen.

Unsere Post Jungs versuchten sich mit aller Kraft zu wehren, aber gegen die aggresive (aber stehts faire!) Verteidigung, war kaum ein durchkommen

Das Ergebnis 14:40 für die Eagls (erfreuliche Randnotizt: Die Jungs aus Nürnberg waren das einzigste Team das es geschafft hat, mehr Punkte als alle anderen Teams zuammen, gegen die Eagls zu treffen)

Für dieses dagegenhalten bekamen unsere Kämpfer auch großes Lob und viel Anerkennung von den Gegnern.

 

 

Das Turnier war nun offiziel für die Jungs des Post SV Nürnberg zuende. Man zog ein durchweg positives Resume und möchte nächstes Jahr, als älterer Jahrgang, an den start gehen.