Post SV Nürnberg Basketball

U12-1 Infinity Cup in Bayreuth


  Nach 3 Tagen Turnierpause, traf man sich wieder um in Bayreuth den Infinity Cup auszuspielen. Im ersten Spiel traf man auf einen großen Namen – jedoch unbekannten Gegner. vs BROSE BAMBERG Das Team bestand aus den besten Spielern von Bamberg…

 

Nach 3 Tagen Turnierpause, traf man sich wieder um in Bayreuth den Infinity Cup auszuspielen.

Im ersten Spiel traf man auf einen großen Namen – jedoch unbekannten Gegner. vs BROSE BAMBERG Das Team bestand aus den besten Spielern von Bamberg. Jedoch war das Team noch nicht so eingespielt und wirkte leicht verunsichert. Unser minimiertes Team, war von Anfang an wach und dominierte das Bamberger Auswahlteam. Lediglich zum Schluss wirkte man, als wäre die Luft draußen und die Konzentration weg. Bamberg kämpfte sich nochmal ran, doch unsere Jungs besonnen sich wieder und spielten es souverän zuende. 55:43 für Post SV Nürnberg vs Jahn München Hier erwartete man einen übermächtigen Gegner. Doch es stellte sich ein Spiel auf Augenhöhe heraus. Kein Team konnte sich bis zum 4. Viertel absetzen. Das erste Spiel steckte noch in den Knochen der Jungs,…und so gab man sich mit nur -8 Punkten gegen Jahn München geschlagen. 51:59   Am nächsten Tag traf man auf  IBAM(International Basketball Akedemy München/Schwabing) Unsere Jungs waren weder wach, noch konzentriert noch imstande einfache Dinge richtig zu machen. Dieses Spiel war nicht schön anzusehen. Die super trefferqoute von IBAM tat ihr übriges. Mit 26:59 ging das Spiel deutlich und verdient an IBAM.   vs BBC Bayreuth Hier nahm man sich jetzt einiges vor. Man wollte aus den Fehlern lernen die man im ersten Spiel gemacht hat. Und genau das tat man. Schnelle Angriffe, die erfolgreich und konzentriert abgeschlossen wurden. In der Defense stand man richtig und ließ nicht locker. Bis zum letzten Viertel hielt man den Gastgeber auf abstand. Doch auch hier zollte man dem ersten Spiel tribut und die Konzentration ging flöten. Bayreuth nutze das geschickt und fing nun an den Abstand immer kleiner werden zu lassen. Der Schlusspfiff kam und das Spiel ging 40:35 für die Post Jungs aus. Ein großes danke geht an den Kooperationsverein TSV Ansbach, deren Spieler T. Filmore, hat das Team in besonderen Maße unterstüzt. Man sicht sich wieder beim Niners Cup in Chemnitz, wo T. auch wieder mit an Board sein wird. Auch N. Neubert (jg. 09)von der u12-4 war mit am start und unterstütze das Team mit voller kraft!   Die nächsten Termine der Youngster:  U14 Spiel vs Herzogenaurach und am nächsten Tag vs Treuchtlingen (14./15. April) Niners Cup Chemnitz: 21./22. April Nordbayerische Meisterschaft : 28./29. April

 

Nach 3 Tagen Turnierpause, traf man sich wieder um in Bayreuth den Infinity Cup auszuspielen.

Im ersten Spiel traf man auf einen großen Namen – jedoch unbekannten Gegner.

vs BROSE BAMBERG

Das Team bestand aus den besten Spielern von Bamberg. Jedoch war das Team noch nicht so eingespielt und wirkte leicht verunsichert. Unser minimiertes Team, war von Anfang an wach und dominierte das Bamberger Auswahlteam. Lediglich zum Schluss wirkte man, als wäre die Luft draußen und die Konzentration weg. Bamberg kämpfte sich nochmal ran, doch unsere Jungs besonnen sich wieder und spielten es souverän zuende. 55:43 für Post SV Nürnberg

vs Jahn München

Hier erwartete man einen übermächtigen Gegner. Doch es stellte sich ein Spiel auf Augenhöhe heraus. Kein Team konnte sich bis zum 4. Viertel absetzen. Das erste Spiel steckte noch in den Knochen der Jungs,…und so gab man sich mit nur -8 Punkten gegen Jahn München geschlagen. 51:59

 

Am nächsten Tag traf man auf  IBAM(International Basketball Akedemy München/Schwabing)

Unsere Jungs waren weder wach, noch konzentriert noch imstande einfache Dinge richtig zu machen. Dieses Spiel war nicht schön anzusehen. Die super trefferqoute von IBAM tat ihr übriges. Mit 26:59 ging das Spiel deutlich und verdient an IBAM.

 

vs BBC Bayreuth

Hier nahm man sich jetzt einiges vor. Man wollte aus den Fehlern lernen die man im ersten Spiel gemacht hat. Und genau das tat man.

Schnelle Angriffe, die erfolgreich und konzentriert abgeschlossen wurden. In der Defense stand man richtig und ließ nicht locker.

Bis zum letzten Viertel hielt man den Gastgeber auf abstand. Doch auch hier zollte man dem ersten Spiel tribut und die Konzentration ging flöten. Bayreuth nutze das geschickt und fing nun an den Abstand immer kleiner werden zu lassen. Der Schlusspfiff kam und das Spiel ging 40:35 für die Post Jungs aus.

Ein großes danke geht an den Kooperationsverein TSV Ansbach, deren Spieler T. Filmore, hat das Team in besonderen Maße unterstüzt. Man sicht sich wieder beim Niners Cup in Chemnitz, wo T. auch wieder mit an Board sein wird. Auch N. Neubert (jg. 09)von der u12-4 war mit am start und unterstütze das Team mit voller kraft!

 

Die nächsten Termine der Youngster:  U14 Spiel vs Herzogenaurach und am nächsten Tag vs Treuchtlingen (14./15. April)

Niners Cup Chemnitz: 21./22. April

Nordbayerische Meisterschaft : 28./29. April