Post SV Nürnberg Basketball

U12-4 des Post SV erfolgreich gegen Altenberg


  Nach der klaren Niederlage am letzten Wochenende gegen Fürth gelang dem Team U12-4 des Post SV Nürnberg, JUNIOR FRANKEN HEAD in Mittelfranken, am Sonntag, den 12.2.2017 mit Trainerin Erika Kliem ein schöner und verdienter Sieg gegen Altenbe…

  Nach der klaren Niederlage am letzten Wochenende gegen Fürth gelang dem Team U12-4 des Post SV Nürnberg, JUNIOR FRANKEN HEAD in Mittelfranken, am Sonntag, den 12.2.2017 mit Trainerin Erika Kliem ein schöner und verdienter Sieg gegen Altenberg.   Wir können es besser – mit diesem Satz fuhr die Mannschaft U 12 4 nach Altenberg. Gegen Fürth hatten sie aufgrund von vielen Unkonzentriertheiten, schlechten Einwürfen und schlechter Verteidigung deutlich verloren. Und sie können es ja besser. Obwohl sie zur Halbzeit mit 24 zu 26 zurücklagen, war es ein viel besseres Spiel. Saubere Pässe, gelungenes Zusammenspiel, sich frei laufen – und Einwürfe zum eigenen Team. Es sah gut aus!   Nach der Halbzeitpause gab es einen Aufschrei! Ein sauberer Dreier – leider in den gegnerischen Korb. Es war aber auch ein Aufrüttler. Die Verteidigung wurde noch mal besser und auch der Angriff wurde zielorientierter. Obwohl sie 8 von 8 Freiwürfen vergaben, gab es schöne Korbleger und einen tollen Dreier – diesmal in den richtigen Korb. Kurz vor Ende zeigte die Anzeigetafel 43 zu 39 für die Post Jungs. Diesen Vorsprung ließen sie sich auch nicht mehr nehmen. Zwischen Mann und Korb – das hatten sie jetzt verstanden. Unser Team war konditionell besser und sie waren  die geschlossenere Mannschaft.   Große Freude herrschte bei den 10 Spielern, den Eltern und Trainerin Erika Kliem. Freiwürfe werden trainiert – auf zu den nächsten Spielen!

 

Nach der klaren Niederlage am letzten Wochenende gegen Fürth gelang dem Team U12-4 des Post SV Nürnberg, JUNIOR FRANKEN HEAD in Mittelfranken, am Sonntag, den 12.2.2017 mit Trainerin Erika Kliem ein schöner und verdienter Sieg gegen Altenberg.

 

Wir können es besser – mit diesem Satz fuhr die Mannschaft U 12 4 nach Altenberg. Gegen Fürth hatten sie aufgrund von vielen Unkonzentriertheiten, schlechten Einwürfen und schlechter Verteidigung deutlich verloren.

Und sie können es ja besser.

Obwohl sie zur Halbzeit mit 24 zu 26 zurücklagen, war es ein viel besseres Spiel. Saubere Pässe, gelungenes Zusammenspiel, sich frei laufen – und Einwürfe zum eigenen Team. Es sah gut aus!

 

Nach der Halbzeitpause gab es einen Aufschrei! Ein sauberer Dreier – leider in den gegnerischen Korb. Es war aber auch ein Aufrüttler. Die Verteidigung wurde noch mal besser und auch der Angriff wurde zielorientierter. Obwohl sie 8 von 8 Freiwürfen vergaben, gab es schöne Korbleger und einen tollen Dreier – diesmal in den richtigen Korb. Kurz vor Ende zeigte die Anzeigetafel 43 zu 39 für die Post Jungs.

Diesen Vorsprung ließen sie sich auch nicht mehr nehmen. Zwischen Mann und Korb – das hatten sie jetzt verstanden. Unser Team war konditionell besser und sie waren  die geschlossenere Mannschaft.

 

Große Freude herrschte bei den 10 Spielern, den Eltern und Trainerin Erika Kliem.

Freiwürfe werden trainiert – auf zu den nächsten Spielen!