Post SV Nürnberg Basketball

U12 startet erfolgreich in die neue Saison


  Die neuformierte Eckersdorfer U12 konnte am Samstag im ersten Spiel den ersten Sieg feiern. Im ersten Viertel sahen die mitgereisten Eltern das erwartete ausgeglichene Spiel. Die Heimmannschaft aus Weidenberg, welche dieses Jahr „außer Konk…

  Die neuformierte Eckersdorfer U12 konnte am Samstag im ersten Spiel den ersten Sieg feiern. Im ersten Viertel sahen die mitgereisten Eltern das erwartete ausgeglichene Spiel. Die Heimmannschaft aus Weidenberg, welche dieses Jahr „außer Konkurrenz“ gemeldet ist (d.h. es werden auch ältere Spieler eingesetzt) verteidigte stark und konnten auch in der Offensive einige einfache Punkte erzielen. Doch die Eckersdorfer, welche mit 3 U10 Spielern antraten, hielten wacker dagegen und konnten das erste Viertel mit 9:10 für sich entscheiden. Diesen kleinen Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit auf 7 Punkte ausbauen (23:30). Das dritte Viertel begann stark. Durch gute Verteidigung konnten die jungen Eckersdorfer nun auch einfache Fastbreak-Punkte verbuchen und so den Vorsprung zum Ende des 3. Viertels auf 36:50 erhöhen. Mitte des 4. Viertels ließ dann anscheinend die Konzentration nach, wodurch Weidenberg wieder auf 8 Punkte rankommen konnte. Doch nach einer Auszeit fand man wieder zum eigenen Spiel und konnte schlussendlich den Sieg nach Hause fahren. Am Ende stand ein durchaus verdienter 51:64 Auswärtserfolg zu Buche. „Im Allgemeinen können wir mit der heutigen Leistung sehr zufrieden sein. Man hat sicher noch gesehen, dass die Kids lange nicht mehr gespielt haben. Da ist es logisch, dass es manchmal noch etwas hapert. Trotzdem haben wir eine gute Leistung gegen einen starken Gegner gezeigt, auf der wir aufbauen können.“, fasst Coach Sebastian Seiler die Leistung zusammen.  

 

Die neuformierte Eckersdorfer U12 konnte am Samstag im ersten Spiel den ersten Sieg feiern.

Im ersten Viertel sahen die mitgereisten Eltern das erwartete ausgeglichene Spiel. Die Heimmannschaft aus Weidenberg, welche dieses Jahr „außer Konkurrenz“ gemeldet ist (d.h. es werden auch ältere Spieler eingesetzt) verteidigte stark und konnten auch in der Offensive einige einfache Punkte erzielen. Doch die Eckersdorfer, welche mit 3 U10 Spielern antraten, hielten wacker dagegen und konnten das erste Viertel mit 9:10 für sich entscheiden. Diesen kleinen Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit auf 7 Punkte ausbauen (23:30). Das dritte Viertel begann stark. Durch gute Verteidigung konnten die jungen Eckersdorfer nun auch einfache Fastbreak-Punkte verbuchen und so den Vorsprung zum Ende des 3. Viertels auf 36:50 erhöhen. Mitte des 4. Viertels ließ dann anscheinend die Konzentration nach, wodurch Weidenberg wieder auf 8 Punkte rankommen konnte. Doch nach einer Auszeit fand man wieder zum eigenen Spiel und konnte schlussendlich den Sieg nach Hause fahren. Am Ende stand ein durchaus verdienter 51:64 Auswärtserfolg zu Buche.

„Im Allgemeinen können wir mit der heutigen Leistung sehr zufrieden sein. Man hat sicher noch gesehen, dass die Kids lange nicht mehr gespielt haben. Da ist es logisch, dass es manchmal noch etwas hapert. Trotzdem haben wir eine gute Leistung gegen einen starken Gegner gezeigt, auf der wir aufbauen können.“, fasst Coach Sebastian Seiler die Leistung zusammen.