Sprinttraining und Traumreisen


40 Kinder von sechs bis 12 Jahren nutzten die ersten Tage der Osterferien zum Basketballspielen beim 2. Goldhändchencamp des TV 1848 Schwabach.   Neben dem Training der klassischen Basketballgrundlagen Passen, Fangen, Dribbeln und Werfen, gab e…

40 Kinder von sechs bis 12 Jahren nutzten die ersten Tage der Osterferien zum Basketballspielen beim 2. Goldhändchencamp des TV 1848 Schwabach.

 

Neben dem Training der klassischen Basketballgrundlagen Passen, Fangen, Dribbeln und Werfen, gab es ein tolles Sprinttraining von den Trainern Rudolf Braun und Larissa Korn der Leichtathletikabteilung des TV 48 Schwabach sowie mentales Training von Philipp Riegel vom Post SV Nürnberg. Ganz nach dem Motto der Kooperationsplattform Junior Franken „Wenn Konkurrenten zu Verbündeten werden“ brachte sich Philipp für einen Nachmittag ein.

 

Ein Quiz rund um Basketball und die Goldschlägerstadt Schwabach, Kuchen und Eisspenden der Eltern, der Sharp Shooter-Wettbewerb und viel Spaß in den Pausen rundeten drei gelungene Tage ab.

 

Unsere Top-Jugendspielerinnen Jana-Sophie Distler und Milana Walden nutzten das Camp zudem, um erste Erfahrungen als Co-Trainerin zu sammeln. Die Kinder und die sechs erfahrenen Trainer waren sich einig, daß den Beiden damit ein prima Einstand gelungen ist.

 

Herzlichen Dank allen Beteiligten, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

40 Kinder von sechs bis 12 Jahren nutzten die ersten Tage der Osterferien zum Basketballspielen beim 2. Goldhändchencamp des TV 1848 Schwabach.

 

Neben dem Training der klassischen Basketballgrundlagen Passen, Fangen, Dribbeln und Werfen, gab es ein tolles Sprinttraining von den Trainern Rudolf Braun und Larissa Korn der Leichtathletikabteilung des TV 48 Schwabach sowie mentales Training von Philipp Riegel vom Post SV Nürnberg. Ganz nach dem Motto der Kooperationsplattform Junior Franken „Wenn Konkurrenten zu Verbündeten werden“ brachte sich Philipp für einen Nachmittag ein.

 

Ein Quiz rund um Basketball und die Goldschlägerstadt Schwabach, Kuchen und Eisspenden der Eltern, der Sharp Shooter-Wettbewerb und viel Spaß in den Pausen rundeten drei gelungene Tage ab.

 

Unsere Top-Jugendspielerinnen Jana-Sophie Distler und Milana Walden nutzten das Camp zudem, um erste Erfahrungen als Co-Trainerin zu sammeln. Die Kinder und die sechs erfahrenen Trainer waren sich einig, daß den Beiden damit ein prima Einstand gelungen ist.

 

Herzlichen Dank allen Beteiligten, die zum Gelingen beigetragen haben.