Post SV Nürnberg Basketball

JUNIOR FRANKEN Nürnberg unterstützt Partner mit 8.500 Euro


Die JUNIOR FRANKEN Partnervereine in Mittelfranken konnten im Rahmen der CoachPrämie mit 8.500 Euro unterstützt werden. Gefördert wird jedes Miniteam bzw. dessen Trainer, gemessen an dessen Trainerlizenz. JUNIOR FRANKEN will so die Bildung von m…

Die JUNIOR FRANKEN Partnervereine in Mittelfranken konnten im Rahmen der CoachPrämie mit 8.500 Euro unterstützt werden. Gefördert wird jedes Miniteam bzw. dessen Trainer, gemessen an dessen Trainerlizenz. JUNIOR FRANKEN will so die Bildung von möglichst vielen Mini-Mannschaften, frei nach dem Motto "früh übt sich!", unterstützen. Dabei wird eine höhere CoachPrämie ausbezahlt, wenn von den Vereinen selbst schon im Minibereich qualitativ hochwertige Trainer eingesetzt werden.

Erfreulich zu werten sind insbesondere die Auszahlungen an die neuen mittelfränkischen Partnervereine TV Lauf, SC Großschwarzenlohe, SV Stauf und TuS Feuchtwangen. Dabei fordert JUNIOR FRANKEN seit diesem Jahr zusätzlich die Teilnahme des Mini-Teams an einem JUNIOR FRANKEN Turnier. Dabei geht es einfach darum, dass den Kindern das "Erlebnis Turnier" und den dabei echten Wettkampf nicht vorenthalten werden soll. "Wettkampf puscht unsere Kinder und weckt bei den Kindern die Lust auf MEHR Basketball" erklärt Projektleiter Martin Will diesen Schritt.

Die JUNIOR FRANKEN Partnervereine in Mittelfranken konnten im Rahmen der CoachPrämie mit 8.500 Euro unterstützt werden. Gefördert wird jedes Miniteam bzw. dessen Trainer, gemessen an dessen Trainerlizenz. JUNIOR FRANKEN will so die Bildung von möglichst vielen Mini-Mannschaften, frei nach dem Motto „früh übt sich!“, unterstützen. Dabei wird eine höhere CoachPrämie ausbezahlt, wenn von den Vereinen selbst schon im Minibereich qualitativ hochwertige Trainer eingesetzt werden.

Erfreulich zu werten sind insbesondere die Auszahlungen an die neuen mittelfränkischen Partnervereine TV Lauf, SC Großschwarzenlohe, SV Stauf und TuS Feuchtwangen. Dabei fordert JUNIOR FRANKEN seit diesem Jahr zusätzlich die Teilnahme des Mini-Teams an einem JUNIOR FRANKEN Turnier. Dabei geht es einfach darum, dass den Kindern das „Erlebnis Turnier“ und den dabei echten Wettkampf nicht vorenthalten werden soll. „Wettkampf puscht unsere Kinder und weckt bei den Kindern die Lust auf MEHR Basketball“ erklärt Projektleiter Martin Will diesen Schritt.