Post SV Nürnberg Basketball

Neue Schulen, neue Bälle!


Auch dieses Jahr griffen die Verantwortlichen vom Grundschulprojekt Durchstarten mit Basketball des Post SV Nürnberg e.V. – Abteilung Basketball und gleichzeitiger Head des Bezirks Mittelfranken des fränkischen Förderprogramms JUNIOR FRANKEN…

Auch dieses Jahr griffen die Verantwortlichen vom Grundschulprojekt Durchstarten mit BasKettelerschuleketball des Post SV Nürnberg e.V. - Abteilung Basketball und gleichzeitiger Head des Bezirks Mittelfranken des fränkischen Förderprogramms JUNIOR FRANKEN im Minibereich, tief in die Geschenkekiste. Durch die Unterstützung des DBB (Deutscher Basketball Bund) war es möglich neuhinzugekommenen Schulen eine Grundausstattung an ordentlichen Minibällen zu beschaffen.   So freuten sich die Kettelerschule, die Friedrich Hegel Schule, die Regenbogenschule sowie die Grundschule Insel Schütt über Material für die ganz Kleinen. Schon bei den ersten Besuchen durch Projektleiter Michael Hertlein in den jeweiligen Schulturnhallen war klar, dass Basketbälle in der richtigen Größe (5er Größe für die Minis) Mangelware sind.Friedrich-Hegel Schule   Um so größer natürlich die Freude über die neuen Bälle bei Kindern, Trainern und Schulleitern. Jede Schule bekam 5 Minibasketbälle des DBB und einen Junior Franken Ball vom Post SV sowie einen Satz Leibchen geschenkt. Diese Materialien kommen vor allem den Post SV AGs am Nachmittag zu Gute. Der Post SV bietet an jeder dieser Schulen Basketball von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe an. Insel Schütt Michael Hertlein (Projektleiter Durchstarten mit Basketball): „Schon einer meiner Jugendtrainer hat mal gesagt „Ohne Ball kannst du nicht Punkten“! Dass wir wieder die Möglichkeit hatten neuen Schulen in unserem Projekt eine solche Starthilfe zu geben, das ist klasse! Ich wünsche den Trainern und Kindern viel Spaß beim Körbewerfen“  

Auch dieses Jahr griffen die Verantwortlichen vom Grundschulprojekt Durchstarten mit BasKettelerschuleketball des Post SV Nürnberg e.V. – Abteilung Basketball und gleichzeitiger Head des Bezirks Mittelfranken des fränkischen Förderprogramms JUNIOR FRANKEN im Minibereich, tief in die Geschenkekiste. Durch die Unterstützung des DBB (Deutscher Basketball Bund) war es möglich neuhinzugekommenen Schulen eine Grundausstattung an ordentlichen Minibällen zu beschaffen.

 

So freuten sich die Kettelerschule, die Friedrich Hegel Schule, die Regenbogenschule sowie die Grundschule Insel Schütt über Material für die ganz Kleinen. Schon bei den ersten Besuchen durch Projektleiter Michael Hertlein in den jeweiligen Schulturnhallen war klar, dass Basketbälle in der richtigen Größe (5er Größe für die Minis) Mangelware sind.Friedrich-Hegel Schule

 

Um so größer natürlich die Freude über die neuen Bälle bei Kindern, Trainern und Schulleitern. Jede Schule bekam 5 Minibasketbälle des DBB und einen Junior Franken Ball vom Post SV sowie einen Satz Leibchen geschenkt. Diese Materialien kommen vor allem den Post SV AGs am Nachmittag zu Gute. Der Post SV bietet an jeder dieser Schulen Basketball von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe an.

Insel Schütt

Michael Hertlein (Projektleiter Durchstarten mit Basketball):

„Schon einer meiner Jugendtrainer hat mal gesagt „Ohne Ball kannst du nicht Punkten“! Dass wir wieder die Möglichkeit hatten neuen Schulen in unserem Projekt eine solche Starthilfe zu geben, das ist klasse! Ich wünsche den Trainern und Kindern viel Spaß beim Körbewerfen“