Post SV Nürnberg Basketball

Post SV U10-2: Niederlage trotz schönem Zusammenspiel und guten Chancen


Im zweiten Spiel der neuen Saison unterlag die U10-2 des Post SV trotz einer starken Leistung auswärts dem TV 48 Schwabach mit 37:27. Dabei sah es lange Zeit gut aus für den Post SV. So konnte man im ersten Viertel das hohe Tempo der Schwabacher mi…

Im zweiten Spiel der neuen Saison unterlag die U10-2 des Post SV trotz einer starken Leistung auswärts dem TV 48 Schwabach mit 37:27. Dabei sah es lange Zeit gut aus für den Post SV. So konnte man im ersten Viertel das hohe Tempo der Schwabacher mitgehen und auch offensiv gut punkten, sodass es mit einem Stand von 9:11 in das zweite Viertel ging. In diesem spielten die Jungs und Mädels des Post SV eine gute Manndeckung und hatten auch offensiv das Wurfglück auf ihrer Seite, weshalb die Halbzeitführung von 4 Punkten verdient war. In der zweiten Halbzeit waren die Schwabacher sowohl körperlich als auch geistig frischer und drehten das Spiel durch ihre klare Dominanz beim Rebound und eine gute Defense, wodurch sie sich einen 6-Punkte-Vorsprung erkämpften. Im letzten Viertel rannte der Post SV diesem Rückstand dann hinterher und probierte alles, um noch einmal in Führung zu gehen. Doch die Schwabacher zeigten sich davon unbeeindruckt und zogen ihr Spiel souverän durch. Als den Post SV dann auch noch das Wurfglück im Angriff verließ, war das Spiel entschieden. Allerdings zeigte der Spielverlauf deutlich, dass das noch sehr unerfahrene Post-Team auf jeden Fall gute Chancen für das Rückspiel in Nürnberg hat. Und das ist schon am 9. November - Zeit für die Revanche!

Im zweiten Spiel der neuen Saison unterlag die U10-2 des Post SV trotz einer starken Leistung auswärts dem TV 48 Schwabach mit 37:27. Dabei sah es lange Zeit gut aus für den Post SV. So konnte man im ersten Viertel das hohe Tempo der Schwabacher mitgehen und auch offensiv gut punkten, sodass es mit einem Stand von 9:11 in das zweite Viertel ging. In diesem spielten die Jungs und Mädels des Post SV eine gute Manndeckung und hatten auch offensiv das Wurfglück auf ihrer Seite, weshalb die Halbzeitführung von 4 Punkten verdient war. In der zweiten Halbzeit waren die Schwabacher sowohl körperlich als auch geistig frischer und drehten das Spiel durch ihre klare Dominanz beim Rebound und eine gute Defense, wodurch sie sich einen 6-Punkte-Vorsprung erkämpften. Im letzten Viertel rannte der Post SV diesem Rückstand dann hinterher und probierte alles, um noch einmal in Führung zu gehen. Doch die Schwabacher zeigten sich davon unbeeindruckt und zogen ihr Spiel souverän durch. Als den Post SV dann auch noch das Wurfglück im Angriff verließ, war das Spiel entschieden. Allerdings zeigte der Spielverlauf deutlich, dass das noch sehr unerfahrene Post-Team auf jeden Fall gute Chancen für das Rückspiel in Nürnberg hat. Und das ist schon am 9. November – Zeit für die Revanche!