Post SV Nürnberg Basketball

Post SV U12-2: Einer für alle und alle für einen!


„Einer für alle und alle für einen – Post Go, De-fense“ Das ist der Schlachtruf unserer U12-2. Heute trat unsere U12 zum ersten Mal in der neuen Paul-Moor-Halle gegen einen altbekannten Gegner an. Die Mädels aus Schwabach wollten…

"Einer für alle und alle für einen - Post Go, De-fense"

Das ist der Schlachtruf unserer U12-2. Heute trat unsere U12 zum ersten Mal in der neuen Paul-Moor-Halle gegen einen altbekannten Gegner an. Die Mädels aus Schwabach wollten heute ein paar Punkte mit nach Schwabach nehmen. Doch da haben sie den Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Unsere Wirte Lazar, Mikael, Michael, Kai, Kristian, Paul, David, Lucas, Emre und Felix hatten nämlich etwas anderes auf der Rechnung stehen. Nämlich SIEG für den Post SV.

Um diese Rechnung  aufgehen zu lassen, zeigten unsere Jungs alle, was sie in den letzten Wochen im Training gelernt haben. Eine starke Defense, super Pässe nach vorne und sichere Abschlüsse.

Zur Halbzeit stand es verdient 42:19 für den Post SV.

Doch nun passierte das, was 90% aller Teams passiert ...es kam ein kleiner Einbruch. Nichts wollte mehr klappen. Der Korb schien wie vernagelt und die Mädels aus Schwabach punkteten nach Belieben.

Dieses Viertel ging auch ganz klar an die stark aufspielenden Schwabacherinnen.

Nun allerdings drehten unsere Jungs nochmal auf und holten alles aus sich raus, alles was vor der Halbzeit funktioniert hat, schien nun auch wieder zu funktionieren.

Der erste Sieg war nun gerettet. 79:59 war das Ergebnis, auf dass man in den nächsten Wochen/Monaten aufbauen kann.

Weiter so Jungs, wir sind gespannt wie es weitergeht!

„Einer für alle und alle für einen – Post Go, De-fense“

Das ist der Schlachtruf unserer U12-2. Heute trat unsere U12 zum ersten Mal in der neuen Paul-Moor-Halle gegen einen altbekannten Gegner an. Die Mädels aus Schwabach wollten heute ein paar Punkte mit nach Schwabach nehmen. Doch da haben sie den Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Unsere Wirte Lazar, Mikael, Michael, Kai, Kristian, Paul, David, Lucas, Emre und Felix hatten nämlich etwas anderes auf der Rechnung stehen. Nämlich SIEG für den Post SV.

Um diese Rechnung  aufgehen zu lassen, zeigten unsere Jungs alle, was sie in den letzten Wochen im Training gelernt haben. Eine starke Defense, super Pässe nach vorne und sichere Abschlüsse.

Zur Halbzeit stand es verdient 42:19 für den Post SV.

Doch nun passierte das, was 90% aller Teams passiert …es kam ein kleiner Einbruch. Nichts wollte mehr klappen. Der Korb schien wie vernagelt und die Mädels aus Schwabach punkteten nach Belieben.

Dieses Viertel ging auch ganz klar an die stark aufspielenden Schwabacherinnen.

Nun allerdings drehten unsere Jungs nochmal auf und holten alles aus sich raus, alles was vor der Halbzeit funktioniert hat, schien nun auch wieder zu funktionieren.

Der erste Sieg war nun gerettet. 79:59 war das Ergebnis, auf dass man in den nächsten Wochen/Monaten aufbauen kann.

Weiter so Jungs, wir sind gespannt wie es weitergeht!