Post SV Nürnberg Basketball

Saisonabschlussbericht u12-5 Post SV Nürnberg


  Ich weiß noch wie ich am Anfang des Jahres in die Halle kam und die ersten Einheiten mit 2 Kindern absolvierte“, so Sebastian, der Coach der neuen U12-5 des Post SV Nürnberg – JUNIOR FRANKEN Head Raum Mittelfranken. Doch nach ein…

  Ich weiß noch wie ich am Anfang des Jahres in die Halle kam und die ersten Einheiten mit 2 Kindern absolvierte", so Sebastian, der Coach der neuen U12-5 des Post SV Nürnberg - JUNIOR FRANKEN Head Raum Mittelfranken. Doch nach einer Weile kamen immer mehr Kinder, sodass ein fester Kern von 8 Kindern regelmäßig den Weg in die Halle fanden.   Am 24.10 des vergangenen Jahres war es dann soweit, viele im Team spielten ihr erstes offizielles Ligaspiel und das merkte man den Jungs auch an. Viele Bälle wurden weggeworfen und man kam mit der Geschwindigkeit des Gegners nicht klar. So ging das Spiel 18:88 verloren. Dennoch konnte man viel Erfahrungen sammeln und hatte eine Menge Spaß. Auch das kommende Spiel gegen sehr starke Herzogenauracher wurde mit deutlichem Abstand verloren und so arbeitete man noch härter im Training um endlich den ersten Sieg einzufahren. Dann kam der große Tag, man traf auf den punktgleichen Stadtrivalen Noris Baskets. In einer hitzigen Partie mit vielen Führungswechselen fand die U12-5 das bessere Ende und gewann durch viel Einsatz mit 55:51 das erste Spiel. Die Freude der Kinder war riesig!   Im Frühjahr 2016 wurde dann die Liga umgestellt, mit dem Ziel das Kräfteverhältnis der Liga gleichzustellen. Aber leider waren die Gegner immer ein wenig besser, zwar sah man eine Verbesserung bei jedem einzelnen Spieler, dennoch konnte man bis kurz vor Ende der Saison keinen weiteren Sieg einfahren. Am 20.3 traf man auf die U12-6 aus dem eigenen Lager und konnte das Spiel von Anfang an an sich reißen. Durch schnelle Abschlüsse konnte das Team von Sebastian Lehmann am Ende einen deutlichen 88:51 Sieg einfahren.   Gerade am Ende der Saison stellte man fest, dass jeder Einzelne aus der Mannschaft enorm viel gelernt hatte. Gegner gegen die man am Anfang noch mit plus 60 Differenz verloren hatte, schlugen einen nur noch mit plus 10. Alles in allem kann die U12-5 auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken, auch wenn der Tabellenplatz was anderes sagt. Trotzdem ist die Erfahrung und der Fortschritt der Spieler enorm groß gewesen. Ein Spieler wird sogar kommende Saison in der U14-2 auflaufen.

 

Ich weiß noch wie ich am Anfang des Jahres in die Halle kam und die ersten Einheiten mit 2 Kindern absolvierte“, so Sebastian, der Coach der neuen U12-5 des Post SV Nürnberg – JUNIOR FRANKEN Head Raum Mittelfranken. Doch nach einer Weile kamen immer mehr Kinder, sodass ein fester Kern von 8 Kindern regelmäßig den Weg in die Halle fanden.

 

Am 24.10 des vergangenen Jahres war es dann soweit, viele im Team spielten ihr erstes offizielles Ligaspiel und das merkte man den Jungs auch an. Viele Bälle wurden weggeworfen und man kam mit der Geschwindigkeit des Gegners nicht klar. So ging das Spiel 18:88 verloren. Dennoch konnte man viel Erfahrungen sammeln und hatte eine Menge Spaß.

Auch das kommende Spiel gegen sehr starke Herzogenauracher wurde mit deutlichem Abstand verloren und so arbeitete man noch härter im Training um endlich den ersten Sieg einzufahren.

Dann kam der große Tag, man traf auf den punktgleichen Stadtrivalen Noris Baskets. In einer hitzigen Partie mit vielen Führungswechselen fand die U12-5 das bessere Ende und gewann durch viel Einsatz mit 55:51 das erste Spiel. Die Freude der Kinder war riesig!

 

Im Frühjahr 2016 wurde dann die Liga umgestellt, mit dem Ziel das Kräfteverhältnis der Liga gleichzustellen. Aber leider waren die Gegner immer ein wenig besser, zwar sah man eine Verbesserung bei jedem einzelnen Spieler, dennoch konnte man bis kurz vor Ende der Saison keinen weiteren Sieg einfahren.

Am 20.3 traf man auf die U12-6 aus dem eigenen Lager und konnte das Spiel von Anfang an an sich reißen. Durch schnelle Abschlüsse konnte das Team von Sebastian Lehmann am Ende einen deutlichen 88:51 Sieg einfahren.

 

Gerade am Ende der Saison stellte man fest, dass jeder Einzelne aus der Mannschaft enorm viel gelernt hatte. Gegner gegen die man am Anfang noch mit plus 60 Differenz verloren hatte, schlugen einen nur noch mit plus 10. Alles in allem kann die U12-5 auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken, auch wenn der Tabellenplatz was anderes sagt. Trotzdem ist die Erfahrung und der Fortschritt der Spieler enorm groß gewesen. Ein Spieler wird sogar kommende Saison in der U14-2 auflaufen.