Post SV Nürnberg Basketball

Saisonstart für die U10-1 des Post SV


Das erste Spiel der U10m-1 in der neuen Paul-Moor-Schule – und natürlich für manche das erste Basketballspiel ihres Lebens! Aufregend! Spannend! Super! Alle mussten sich erstmal an die große Halle gewöhnen, an so viele Zuschauer – und an die …

Das erste Spiel der U10m-1 in der neuen Paul-Moor-Schule – und natürlich für manche das erste Basketballspiel ihres Lebens!

Aufregend! Spannend! Super!

Alle mussten sich erstmal an die große Halle gewöhnen, an so viele Zuschauer – und an die durchsichtigen Körbe.

Sie spielten engagiert, hatten eine tolle Verteidigung – und haben viele Körbe nicht gemacht, die sie im Training sicher treffen.

Aber letztendlich gab es einen klaren Sieg für die Post SV-Jungs – 41:15 gegen das Team aus Herzogenaurach.

Und: von den 10 Spielern haben 9 Jungs Punkte beigesteuert – das war spitze. Sie sind ein Team und sie freuen sich jetzt schon auf die nächsten Spiele.

Der große Dank der Trainerin Erika Kliem geht an die Eltern und Omas der Jungs. Soviel Unterstützung: beim Aufbau, beim Betreuen, beim Kuchenstand und beim Abbau – mit dieser Zusammenarbeit sollte die Saison prima klappen und allen, neben den sportlichen Leistungen, Freude bereiten.

 

Das erste Spiel der U10m-1 in der neuen Paul-Moor-Schule – und natürlich für manche das erste Basketballspiel ihres Lebens!

Aufregend! Spannend! Super!

Alle mussten sich erstmal an die große Halle gewöhnen, an so viele Zuschauer – und an die durchsichtigen Körbe.

Sie spielten engagiert, hatten eine tolle Verteidigung – und haben viele Körbe nicht gemacht, die sie im Training sicher treffen.

Aber letztendlich gab es einen klaren Sieg für die Post SV-Jungs – 41:15 gegen das Team aus Herzogenaurach.

Und: von den 10 Spielern haben 9 Jungs Punkte beigesteuert – das war spitze. Sie sind ein Team und sie freuen sich jetzt schon auf die nächsten Spiele.

Der große Dank der Trainerin Erika Kliem geht an die Eltern und Omas der Jungs. Soviel Unterstützung: beim Aufbau, beim Betreuen, beim Kuchenstand und beim Abbau – mit dieser Zusammenarbeit sollte die Saison prima klappen und allen, neben den sportlichen Leistungen, Freude bereiten.