Post SV Nürnberg Basketball

STARTSETS für Neustadt/Aisch und Feucht


Im Rahmen des mittelfränkischen JUNIOR FRANKEN BENZANG Turnieres 2017 wurden den Vereinen TTV Neustadt/AISCH und TV Feucht die JUNIOR FRANKEN Startsets überreicht. Beide Vereine hatten das Anrecht für die Shirts durch ihr Engagement im Minibereich…

Im Rahmen des mittelfränkischen JUNIOR FRANKEN BENZANG Turnieres 2017 wurden den Vereinen TTV Neustadt/AISCH und TV Feucht die JUNIOR FRANKEN Startsets überreicht. Beide Vereine hatten das Anrecht für die Shirts durch ihr Engagement im Minibereich erworben und jeweils neue Teams in den Minispielbetrieb gemeldet. Der TTV Neustadt nimmt nun auch mit einer u10 Mannschaft am mittelfränkischen Spielbetrieb teil, während der TV Feucht komplett neu auf der mittelfränkischen Basketballlandkarte ist. Nicht jedoch der dortige Macher Sherick Elcamel, der bereits bei mehreren mittelfränkischen Vereinen Teams betreut hatte. Überreicht wurden die Startsets, bestehend aus den JUNIOR FRANKEN Wendetrikots (siehe Bild), 6 Mini-Basketbällen, sowie Shirt, Balltasche, Taktikboard und Pfeife, durch den Projektleiter Martin Will. Dieser bedankte sich herzlich bei beiden Vereinen und wünschte viel Erfolg für den weiteren Turnier- sowie Saisonverlauf.

Im Rahmen des mittelfränkischen JUNIOR FRANKEN BENZANG Turnieres 2017 wurden den Vereinen TTV Neustadt/AISCH und TV Feucht die JUNIOR FRANKEN Startsets überreicht. Beide Vereine hatten das Anrecht für die Shirts durch ihr Engagement im Minibereich erworben und jeweils neue Teams in den Minispielbetrieb gemeldet. Der TTV Neustadt nimmt nun auch mit einer u10 Mannschaft am mittelfränkischen Spielbetrieb teil, während der TV Feucht komplett neu auf der mittelfränkischen Basketballlandkarte ist. Nicht jedoch der dortige Macher Sherick Elcamel, der bereits bei mehreren mittelfränkischen Vereinen Teams betreut hatte. Überreicht wurden die Startsets, bestehend aus den JUNIOR FRANKEN Wendetrikots (siehe Bild), 6 Mini-Basketbällen, sowie Shirt, Balltasche, Taktikboard und Pfeife, durch den Projektleiter Martin Will. Dieser bedankte sich herzlich bei beiden Vereinen und wünschte viel Erfolg für den weiteren Turnier- sowie Saisonverlauf.