Post SV Nürnberg Basketball

U10 Basketballer des TV Altdorf starten durch


  Gleich in der ersten Minute legte der Post SV Nürnberg mit einem 3er Wurf die Latte des Spieles hoch. Doch bereits in der 2. Minute zeigte sich die U10 des Altdorf gleich auf und warf den Ausgleich. So setzte sich das Spiel in einem packendem…

 

Gleich in der ersten Minute legte der Post SV Nürnberg mit einem 3er Wurf die Latte des Spieles hoch. Doch bereits in der 2. Minute zeigte sich die U10 des Altdorf gleich auf und warf den Ausgleich. So setzte sich das Spiel in einem packendem hin- und her fort und Post SV war gerade in den ersten beiden Vierteln ein ebenbürtiger und harter Gegner So war bei einem Halbzeitstand von 11:14 für beide Seiten noch alles offen. Das 3.Viertel war geprägt von vielen Steals und sehr guter Defensearbeit beider Mannschaften, so daß es erst nach 8 Minuten wieder zu einem Korb kam! Im letzten Viertel konnte Altdorf jedoch zeigen, dass Sie nicht umsonst in der letzten Saison mittelfränkischer Meister wurden. Die Motivationszurufe der eigenen Mannschaft pushten das spielende Team noch einmal auf und sie gingen überlegen in Führung und gewannen letztendlich das Spiel eindeutig mit 25:34. Der erst 14-jährige Trainer Lars Mailer setzte die Mannschaft perfekt nach ihren Stärken ein. Es machte auch den Zuschauern enormen Spaß dieser Topleistung beider Mannschaften zu zusehen. LAP/FM

 

 

Gleich in der ersten Minute legte der Post SV Nürnberg mit einem 3er Wurf die Latte des Spieles hoch. Doch bereits in der 2. Minute zeigte sich die U10 des Altdorf gleich auf und warf den Ausgleich. So setzte sich das Spiel in einem packendem hin- und her fort und Post SV war gerade in den ersten beiden Vierteln ein ebenbürtiger und harter Gegner So war bei einem Halbzeitstand von 11:14 für beide Seiten noch alles offen. Das 3.Viertel war geprägt von vielen Steals und sehr guter Defensearbeit beider Mannschaften, so daß es erst nach 8 Minuten wieder zu einem Korb kam! Im letzten Viertel konnte Altdorf jedoch zeigen, dass Sie nicht umsonst in der letzten Saison mittelfränkischer Meister wurden. Die Motivationszurufe der eigenen Mannschaft pushten das spielende Team noch einmal auf und sie gingen überlegen in Führung und gewannen letztendlich das Spiel eindeutig mit 25:34. Der erst 14-jährige Trainer Lars Mailer setzte die Mannschaft perfekt nach ihren Stärken ein. Es machte auch den Zuschauern enormen Spaß dieser Topleistung beider Mannschaften zu zusehen. LAP/FM