Post SV Nürnberg Basketball

Erste Auswärtsniederlage der U 10 von BBC Eckersdorf mit 79:64


  Am Samstag 21.1.2017 traf unsere U10 in ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison auf eine sehr gut eingespielte Mannschaft aus Regnitztal . Die Gastgeber erarbeiteten sich durch gute und aggressive Defense sowie schnelles Angriffsspiel eine 25:1…

  Am Samstag 21.1.2017 traf unsere U10 in ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison auf eine sehr gut eingespielte Mannschaft aus Regnitztal . Die Gastgeber erarbeiteten sich durch gute und aggressive Defense sowie schnelles Angriffsspiel eine 25:15 Führung nach dem ersten Viertel. Die Eckersdorfer Mannen hatten an diesem Tag auch nicht das Wurfglück auf ihrer Seite und gefühlt war man immer einen Schritt zu langsam. So ging das Team mit einem 36:49 Rückstand in die Kabine. Coach Seiler versuchte seine Spieler aufzubauen und sprach ihnen Mut zu nicht auf zu geben.   Die zweite Halbzeit verlief dann wesentlich besser. Das Team nahm  sich die Worte des Trainers zu Herzen und zeigte nun eine Leistungssteigerung die sich besonders in einer  besseren und aggressiveren  Verteidigung zeigte. Nach dem letzten Viertel ging man mit einer 64:79 Niederlage nach Hause. “ Wir haben heute das Spiel zwar mit 15 Punkten verloren die aus der ersten Halbzeit resultierten aber ich bin über die Leistungssteigerung meiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit sehr stolz. Wir haben nie aufgegeben und können aus dieser Niederlage viel Positives mitnehmen und daraus lernen“ sagte Coach Seiler.

 

Am Samstag 21.1.2017 traf unsere U10 in ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison auf eine sehr gut eingespielte Mannschaft aus Regnitztal . Die Gastgeber erarbeiteten sich durch gute und aggressive Defense sowie schnelles Angriffsspiel eine 25:15 Führung nach dem ersten Viertel.

Die Eckersdorfer Mannen hatten an diesem Tag auch nicht das Wurfglück auf ihrer Seite und gefühlt war man immer einen Schritt zu langsam. So ging das Team mit einem 36:49 Rückstand in die Kabine.

Coach Seiler versuchte seine Spieler aufzubauen und sprach ihnen Mut zu nicht auf zu geben.

 

Die zweite Halbzeit verlief dann wesentlich besser. Das Team nahm  sich die Worte des Trainers zu Herzen und zeigte nun eine Leistungssteigerung die sich besonders in einer  besseren und aggressiveren  Verteidigung zeigte. Nach dem letzten Viertel ging man mit einer 64:79 Niederlage nach Hause.

“ Wir haben heute das Spiel zwar mit 15 Punkten verloren die aus der ersten Halbzeit resultierten aber ich bin über die Leistungssteigerung meiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit sehr stolz. Wir haben nie aufgegeben und können aus dieser Niederlage viel Positives mitnehmen und daraus lernen“ sagte Coach Seiler.