Post SV Nürnberg Basketball

Erstes JUNIOR FRANKEN Minicamp 15/16 in Bayreuth


Im Rahmen des JUNIOR FRANKEN Programms zur Förderung des Minibasketballs veranstaltete der BBC Bayreuth am vergangenen Donnerstag ein Minicamp für die Altersklassen U12 und jünger. Rund 60 Kinder von 6-11 Jahren folgten dem Aufruf dazu, darunter a…

Im Rahmen des JUNIOR FRANKEN Programms zur Förderung des Minibasketballs veranstaltete der BBC Bayreuth am vergangenen Donnerstag ein Minicamp für die Altersklassen U12 und jünger. Rund 60 Kinder von 6-11 Jahren folgten dem Aufruf dazu, darunter auch Spieler der Partnervereine vom SV Weidenberg und der DJK Neustadt/WN. Fast acht Stunden lang verbrachten die Kinder in der Halle und wurden vor der Mittagspause angenehm überrascht, als die Profis von medi bayreuth nach ihrer Vormittagstrainingseinheit vorbeischauten und sich zusammen mit den kleinen Akteuern zum Campfoto stellten. CampFoto_500 Insgesamt 10 Coaches kümmerten sich darum, den jungen Akteuren im Stationsbetrieb die Grundlagen des Dribbelns, Passens und Werfens beizubringen. Darüber hinaus gab es auch noch eine Einführung in die Verteidigungsarbeit und eine Athletikstation. Unterstützung erhielten die Coaches zwischenzeitlich von Phillipp Heyden, Travis Leslie und Kendall Gray. Die aktuell verletzten Bundesligaspieler halfen beim Stationstraining und hatten jede Menge Spaß dabei. Leuchtende Augen bekamen die Kinder als vor der Mittagspause dann der komplette Bundesligakader erschien und sich zusammen mit den Campteilnehmern auf dem Campfoto ablichten ließ. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es am Nachmittag dann weiter mit einer einfachen taktischen Schulung. "Man darf sich das nicht vorstellen, dass hier irgendwelche Offensivsysteme eingeführt wurden. Den Spielern wurde gezeigt, was sie im Eins gegen Eins machen können und dann wurde noch kurz im zwei gegen Null auf die Schnellangriffsituation eingegangen," so Uwe Glaser, der Verantwortliche für das JUNIOR FRANKEN Programm beim BBC Bayreuth. Zum Abschluss durften dann die Nachwuchstalente im Spiel Vier gegen Vier noch zeigen, was sie im Laufe des Tages gelernt hatten. Norbert Nicklas, Trainerreferent im Bezirk Oberfranken und und seit vielen Jahren Jugendtrainer beim SV Weidenberg, zeigte sich als einer der beteiligten Coaches begeistert von der Resonanz auf das Camp. "Es ist toll zu sehen, wieviele Kinder hier sind und wie begeistert sie mitmachen. Mit solchen Aktionen können wir Basketball auf eine deutlich breitere Basis stellen." Dabei beschränkte sich die Herkunft der Kinder nicht alleine auf Mitglieder des BBC Bayreuth. Auch Aktive des SV Weidenberg und der DJK Neustadt sowie Teilnehmer von Schul-AGs und Kinder, die bislang in keinem organisierten Trainingsbetrieb stehen nutzten die Möglichkeit, sich einen Tag intensiv mit Basketball zu befassen. Im Rahmen des JUNIOR FRANKEN Programms sind weitere Feriencamps und Aktionen wie Turniere sowie Schnupper- und Fördertrainings geplant.  

Im Rahmen des JUNIOR FRANKEN Programms zur Förderung des Minibasketballs veranstaltete der BBC Bayreuth am vergangenen Donnerstag ein Minicamp für die Altersklassen U12 und jünger. Rund 60 Kinder von 6-11 Jahren folgten dem Aufruf dazu, darunter auch Spieler der Partnervereine vom SV Weidenberg und der DJK Neustadt/WN. Fast acht Stunden lang verbrachten die Kinder in der Halle und wurden vor der Mittagspause angenehm überrascht, als die Profis von medi bayreuth nach ihrer Vormittagstrainingseinheit vorbeischauten und sich zusammen mit den kleinen Akteuern zum Campfoto stellten.

CampFoto_500

Insgesamt 10 Coaches kümmerten sich darum, den jungen Akteuren im Stationsbetrieb die Grundlagen des Dribbelns, Passens und Werfens beizubringen. Darüber hinaus gab es auch noch eine Einführung in die Verteidigungsarbeit und eine Athletikstation. Unterstützung erhielten die Coaches zwischenzeitlich von Phillipp Heyden, Travis Leslie und Kendall Gray. Die aktuell verletzten Bundesligaspieler halfen beim Stationstraining und hatten jede Menge Spaß dabei. Leuchtende Augen bekamen die Kinder als vor der Mittagspause dann der komplette Bundesligakader erschien und sich zusammen mit den Campteilnehmern auf dem Campfoto ablichten ließ.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es am Nachmittag dann weiter mit einer einfachen taktischen Schulung. „Man darf sich das nicht vorstellen, dass hier irgendwelche Offensivsysteme eingeführt wurden. Den Spielern wurde gezeigt, was sie im Eins gegen Eins machen können und dann wurde noch kurz im zwei gegen Null auf die Schnellangriffsituation eingegangen,“ so Uwe Glaser, der Verantwortliche für das JUNIOR FRANKEN Programm beim BBC Bayreuth. Zum Abschluss durften dann die Nachwuchstalente im Spiel Vier gegen Vier noch zeigen, was sie im Laufe des Tages gelernt hatten.

Norbert Nicklas, Trainerreferent im Bezirk Oberfranken und und seit vielen Jahren Jugendtrainer beim SV Weidenberg, zeigte sich als einer der beteiligten Coaches begeistert von der Resonanz auf das Camp. „Es ist toll zu sehen, wieviele Kinder hier sind und wie begeistert sie mitmachen. Mit solchen Aktionen können wir Basketball auf eine deutlich breitere Basis stellen.“ Dabei beschränkte sich die Herkunft der Kinder nicht alleine auf Mitglieder des BBC Bayreuth. Auch Aktive des SV Weidenberg und der DJK Neustadt sowie Teilnehmer von Schul-AGs und Kinder, die bislang in keinem organisierten Trainingsbetrieb stehen nutzten die Möglichkeit, sich einen Tag intensiv mit Basketball zu befassen.

Im Rahmen des JUNIOR FRANKEN Programms sind weitere Feriencamps und Aktionen wie Turniere sowie Schnupper- und Fördertrainings geplant.