Post SV Nürnberg Basketball

Erstes Schulvereinsteam geht in Pommersfelden an den Start


  Gemeinsam mit der Grundschule Pommersfelden startet Brose Bamberg in diesem Schuljahr das erste Schulvereinsteam im Nachwuchsprogramm. Bereits seit letztem Schuljahr ist die Grundschule Pommersfelden Kooperationsschule der Brose Bamberg Youngs…

  Gemeinsam mit der Grundschule Pommersfelden startet Brose Bamberg in diesem Schuljahr das erste Schulvereinsteam im Nachwuchsprogramm. Bereits seit letztem Schuljahr ist die Grundschule Pommersfelden Kooperationsschule der Brose Bamberg Youngsters und bot an seiner Schule eine Basketball-Grundschul-AG an. In diesem Schuljahr wird das Engagement des achtmaligen deutschen Meisters ausgebaut: Neben der Bamberger Ballschule für die Erst- und Zweitklässler, wird nicht nur die Basketball-AG für die Drittklässler angeboten, sondern auch ein Schulteam für die Viertklässler der Schule. Das Schulvereinsteam ist eine Schulmannschaft, die im regulären Mini-Verbandsspielbetrieb des Bayerischen Basketball Verbands antreten wird. Da der örtliche Sportverein in Pommersfelden bisher keine Basketballabteilung hat, konnte mit dem Schulvereinsteam eine Möglichkeit gefunden werden, die basketballbegeisterten Kinder trotzdem in Vereins- und Verbandsstrukturen zu integrieren. Das Basketballtraining findet während der Schulzeiten im Rahmen von Ballschulen und AGs statt. Mit Lehrer und Sportbeauftragtem Andreas Liebel, der das Schulvereinsteam ehrenamtlich betreuen wird, konnte ein sehr engagierter und basketball-begeisterter Coach gewonnen werden, der die Kinder durch die Saison begleiten wird. Unterstützt wird das Projekt von JUNIOR FRANKEN, das die Schülerinnen und Schüler mit Trikots ausstatten wird.  Sebastian Böhnlein: „Wir freuen uns, an der Grundschule Pommersfelden das erste Schulvereinsteam gründen zu können. Für uns ist das Projekt eine Premiere, bisher gibt es im Nachwuchsprogramm von Brose Bamberg kein Schulvereinsteam. Die Idee ist dabei ganz einfach: wir installieren an der Schule eine Schulmannschaft, die unter dem Namen „Schulteam Pommersfelden“ im Verbandsspielbetrieb starten wird. Die Kinder trainieren im Anschluss an den Unterricht im Rahmen von Ballschulen und SAGs und werden so auf ihren Einsatz im Spielbetrieb vorbereitet. Ermöglicht wird das Projekt durch die tolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung in Person von Claudio Pütz, der für unsere Idee gleich Feuer und Flamme war. Das Schulteam soll in Zukunft fester Bestandteil im Schulleben der Grundschule Pommersfelden werden. Sollte sich das Projekt in den kommenden Jahren etablieren können, sind weitere Schulvereinsteams in und um Bamberg geplant. Ziel ist es, Basketball auch in die „weißen Flecken“, sprich an Orten, an denen es in den Vereinen keine Basketballabteilungen gibt, zu bringen.“    Text: Lina Ahlf (Brose Bamberg)

 

Gemeinsam mit der Grundschule Pommersfelden startet Brose Bamberg in diesem Schuljahr das erste Schulvereinsteam im Nachwuchsprogramm.

Bereits seit letztem Schuljahr ist die Grundschule Pommersfelden Kooperationsschule der Brose Bamberg Youngsters und bot an seiner Schule eine Basketball-Grundschul-AG an. In diesem Schuljahr wird das Engagement des achtmaligen deutschen Meisters ausgebaut: Neben der Bamberger Ballschule für die Erst- und Zweitklässler, wird nicht nur die Basketball-AG für die Drittklässler angeboten, sondern auch ein Schulteam für die Viertklässler der Schule.

Das Schulvereinsteam ist eine Schulmannschaft, die im regulären Mini-Verbandsspielbetrieb des Bayerischen Basketball Verbands antreten wird. Da der örtliche Sportverein in Pommersfelden bisher keine Basketballabteilung hat, konnte mit dem Schulvereinsteam eine Möglichkeit gefunden werden, die basketballbegeisterten Kinder trotzdem in Vereins- und Verbandsstrukturen zu integrieren. Das Basketballtraining findet während der Schulzeiten im Rahmen von Ballschulen und AGs statt. Mit Lehrer und Sportbeauftragtem Andreas Liebel, der das Schulvereinsteam ehrenamtlich betreuen wird, konnte ein sehr engagierter und basketball-begeisterter Coach gewonnen werden, der die Kinder durch die Saison begleiten wird.

Unterstützt wird das Projekt von JUNIOR FRANKEN, das die Schülerinnen und Schüler mit Trikots ausstatten wird.  Sebastian Böhnlein: „Wir freuen uns, an der Grundschule Pommersfelden das erste Schulvereinsteam gründen zu können. Für uns ist das Projekt eine Premiere, bisher gibt es im Nachwuchsprogramm von Brose Bamberg kein Schulvereinsteam. Die Idee ist dabei ganz einfach: wir installieren an der Schule eine Schulmannschaft, die unter dem Namen „Schulteam Pommersfelden“ im Verbandsspielbetrieb starten wird. Die Kinder trainieren im Anschluss an den Unterricht im Rahmen von Ballschulen und SAGs und werden so auf ihren Einsatz im Spielbetrieb vorbereitet. Ermöglicht wird das Projekt durch die tolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung in Person von Claudio Pütz, der für unsere Idee gleich Feuer und Flamme war. Das Schulteam soll in Zukunft fester Bestandteil im Schulleben der Grundschule Pommersfelden werden. Sollte sich das Projekt in den kommenden Jahren etablieren können, sind weitere Schulvereinsteams in und um Bamberg geplant. Ziel ist es, Basketball auch in die „weißen Flecken“, sprich an Orten, an denen es in den Vereinen keine Basketballabteilungen gibt, zu bringen.“ 

 

Text: Lina Ahlf (Brose Bamberg)