Post SV Nürnberg Basketball

U 10 des BBC Eckersdorf mit Einlagespiel beim Pokalderby medi bayreuth gegen Brose Bamberg


  Letzten Sonntag hatte unsere U10 die Gelegenheit im Rahmen von JUNIOR FRANKEN in der Halbzeit des Pokalspiels Medi Bayreuth gegen Brose Bamberg ein Einlagespiel gegen die U10 aus Bayreuth zu bestreiten. Entsprechend aufgeregt waren die Jungs s…

  Letzten Sonntag hatte unsere U10 die Gelegenheit im Rahmen von JUNIOR FRANKEN in der Halbzeit des Pokalspiels Medi Bayreuth gegen Brose Bamberg ein Einlagespiel gegen die U10 aus Bayreuth zu bestreiten. Entsprechend aufgeregt waren die Jungs schon während der ersten Halbzeit, die einige von ihnen mit ihren Eltern vom Presseraum mitverfolgen konnten. Nach dem Abpfiff des 2. Viertels konnten die “ Großen“ gar nicht schnell genug vom Feld kommen um endlich Platz zu machen. Vor dem Spiel einigten sich die beiden Coaches darauf mit 5 Spielern je Team zu spielen um jedem Kind möglichst viel Spielzeit zu geben, die mit leider 5 Minuten sowieso kurz bemessen war.   In der ersten Hälfte des Spiels konnten die Eckersdorfer Jungs, die sich unbeeindruckt von der großen Kulisse der ausverkauften Oberfrankenhalle zeigten, überzeugen und gingen durch zwei 3er und einen Freiwurf 7:3 in Führung. Auch nach der Einwechslung von vier neuen Spielern, die nach 2,5 Minuten eigewechselt wurden, konnte das Spielniveau gehalten werden und so gewann der BBC Eckersdorf unter großem Lob des Hallensprechers Christian Höreth das Spiel 9:5. Gerne hätten die Kids noch 35 Minuten weitergespielt, mussten aber das Feld räumen. Es war für die Jungs ein tolles Erlebnis an das sie sich in ihrem Basketballleben noch gerne erinnern werden.

 

Letzten Sonntag hatte unsere U10 die Gelegenheit im Rahmen von JUNIOR FRANKEN in der Halbzeit des Pokalspiels Medi Bayreuth gegen Brose Bamberg ein Einlagespiel gegen die U10 aus Bayreuth zu bestreiten. Entsprechend aufgeregt waren die Jungs schon während der ersten Halbzeit, die einige von ihnen mit ihren Eltern vom Presseraum mitverfolgen konnten.

Nach dem Abpfiff des 2. Viertels konnten die “ Großen“ gar nicht schnell genug vom Feld kommen um endlich Platz zu machen. Vor dem Spiel einigten sich die beiden Coaches darauf mit 5 Spielern je Team zu spielen um jedem Kind möglichst viel Spielzeit zu geben, die mit leider 5 Minuten sowieso kurz bemessen war.

 

In der ersten Hälfte des Spiels konnten die Eckersdorfer Jungs, die sich unbeeindruckt von der großen Kulisse der ausverkauften Oberfrankenhalle zeigten, überzeugen und gingen durch zwei 3er und einen Freiwurf 7:3 in Führung.

Auch nach der Einwechslung von vier neuen Spielern, die nach 2,5 Minuten eigewechselt wurden, konnte das Spielniveau gehalten werden und so gewann der BBC Eckersdorf unter großem Lob des Hallensprechers Christian Höreth das Spiel 9:5.

Gerne hätten die Kids noch 35 Minuten weitergespielt, mussten aber das Feld räumen. Es war für die Jungs ein tolles Erlebnis an das sie sich in ihrem Basketballleben noch gerne erinnern werden.